elfmeter.de

UEFA-Cup-Platz als Beleidigung

| 3 Kommentare

Jan hat angeregt von einem Artikel aus der Süddeutschen mal schön zusammengefasst, was die Bundesligavereine vom UEFA-Cup halten: Nichts.

Tatsächlich fällt auf, dass die Ligaprominenz meckert, verglichen mit den europäischen Top-Ligen seien die Etats zu klein. Und gleichzeitig ziehen Teams wie Osasuna und Espanyol ins UEFA-Pokal-Halbfinale ein.

Im kommenden Jahr könnte mit Nürnberg wieder ein deutscher Vertreter dabei sein, für den es eine Ehre ist UEFA-Cup-Spiele zu bestreiten (wie sonst in jüngerer Vergangenheit nur den Pokalfinalisten Union, Aachen und Frankfurt).

Jan fasst passend zusammen:

Im Uefa-Cup lässt sich vielleicht nicht das ganz große Geld verdienen, aber eine Portion Prestige ist allemal drin. Und davon kann die Bundesliga mindestens genausoviel gebrauchen.

3 Kommentare

  1. Der Clubb ist einffach sympathisch mit solchen Aussagen, verglichen mit dem anderen deutschen Teilnehmer des UEFA Cups, der diesen runter tut als wäre das ein Trottel-Cup. Nein, es gibt auch dort sehr spannende Spiele, genauso wie manche 2. Liga oder Regionalliga Spiele interessanter sind als Spiele der 1. Liga (siehe St. Pauli z.B.)

  2. wir werden den cup in Ehren halten und alles versuchen damit wir so weit wie nur möglich kommen!

  3. Hat doch geklappt. Glückwunsch nach Nürnberg.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.