elfmeter.de

Trainerwahnsinn in der Bundesliga

| 6 Kommentare

trainerentlassungen_bundesliga

Langweilig ist diese Saison ja nun wirklich nicht: Vier Spieltage vor Schluss können rechnerisch noch sieben Mannschaften Meister werden (Wechselwirkungen von Spielen untereinander habe ich dabei nicht untersucht – von mir aus können wir auch von fünf Mannschaften reden, reicht auch aus).

Um das ganze noch prickelnder zu machen kommen an vielen Orten Trainerdiskussionen auf. Felix Magath - auf dem Weg zur Meisterschaft mit seinem VfL Wolfsburg - geht angeblich nach der Saison zu Schalke. Weder er noch Schalke haben das bestätigt und die Nachricht scheint von irgendjemanden geschickt in den Endspurt um die Meisterschaft platziert worden zu sein. Immerhin führte dies fast zum vorzeitigen Rauswurf von Magath. Ich bin ehrlich gesagt sehr überrascht über diese Entwicklung, da ich dachte Magath wäre mittelerweile quasi der personifizierte Verein in Wolfsburg. Am Geld soll es angeblich liegen?

Die Schalker haben ihre Trainerdiskussion klugerweise bereits im Saisonverlauf erledigt und vertrauen vorerst weiter auf das Übergangsteam. Wahrscheinlich kann man sich zurücklehnen, da mit Magath eh bereits alles klar ist. Auch wenn man es noch nicht glauben kann.  (Trainer und Manager auf Schalke – ich weiß ehrlich nicht, ob das etwas beneidenswertes ist. Hält höchstens eine Saison.)

Hoffenheim ist in der Realität der Bundesliga angekommen und wird nach unten durchgereicht. Die Punkte aus der Hinserie reichen zum Klassenerhalt, jedoch nicht zu mehr. Rangnick sieht das Mittelmaß auf sich zukommen und gibt zu Protokoll, dass er das nicht mitmacht. Verstärkungen weden gefordert. Hopp lässt sich nicht erpressen und so steht auch Rangnick kurze Zeit knapp vor dem Rauswurf. Glücklicherweise bleibt uns Hoffenheim vorerst oben erspart, spannend wird nun wie tief Hopp nächstes Jahr in die Tasche greift.

Ein kurzer Ausblick in die zweite Liga: Auch hier seltsames zum Saisonende. Kaiserslautern entlässt Milan Savic trotz nur drei Punkte Rückstand auf einen Aufstiegsplatz. (Zu den Gründen könnt ihr hier was lesen) Beim Kicker lernen wir auch, dass dies der elfte Trainerwechsel in der laufenden Saison ist und das Rostock und Wehen bereits mit der dritten Garnitur trainieren.

Hab ich was vergessen?

Ach ja, die Bayern, da war auch was mit den Trainern. Eine Auswahl der Namen die ins Spiel gebracht wurden: Frank Rijkard, Lucien Favre, Matthias Sammer, Lothar Matthäus, Guus Hiddink und Louis van Gaal. Es scheint auf van Gaal hinauszulaufen, aber momentan möchte man ihn beim Bald-Meister AZ Alkmaar nicht gehen lassen.

Ich bin gespannt wie es weitergeht und ob die Diskussion – zumindestens für Wolfsburg – auf der Zielgeraden noch zum Verspielen der Meisterschaft führt.

6 Kommentare

  1. Ich weiß auch nicht, was zur Zeit los ist. Bei den Bayern war nach der Klinsmann-Entlassung irgendwie klar, dass da jeder gehandelt, der Rang und (keinen) Namen hat.
    Magath leidet meiner Meinung nach völlig an Größenwahn. Der kann den Hals nicht vollkriegen, wenn man den Gerüchten Glauben schenken darf. Wenn Schalke nächste Saison sicher international spielen würde, hätte Magath keine Sekunde mit seiner Unterschrift gezögert.
    Und ein letztes Wort zu Lautern: Sind die nicht letzte Saison fast abgestiegen? Da stimmt doch irgendwas nicht. Was haben die denn für Ansprüche? Die können froh sein, dass sie so weit da oben stehen.

  2. Jaja das alte Roulett mit den Trainern. Klappt es nicht, wird gleich wieder nach einem neuen Trainer gesucht, ohne wirklich die Basis allen Übels zu erkunden.
    Wenn ich mir die Einkaufspolitik einer Vereine anschaue, kann man nur sagen: Selbst Schuld. Anstatt einen Kader aufzubauen, wird nur noch wild zusammen gewürfelt. Da kann doch nichts heraus kommen. Sehr schade. Baut lieber mal auf die Jugend. sie ist billiger und kann genauso viel bringen wie jetzt.

  3. Ich würde es Wolfsburg ja wirklich gönnen – schon alleine um die Bayern mal in die Schranken zu weisen. Aber bei deren verdamnten Glück (wie geht das nur immer) befürchte ich, dass sie die Meisterschaft doch wieder schaffen…
    Lassen wir uns überraschen und fiebern noch ein bisschen mit!
    CU Biggi

  4. Magath und Größenwahn? Der hat gerade in einer Sportsendung seine Philosophie einer bodenständigen Arbeit vertreten und klar bekundet, dass sich im Fußball gar nicht so viel getan hat, wie da ein paar “ganz gescheite” Leute hineininterpretieren. Wie heißt es so schön: “Nur den Ball flach halten!” Und Wolfsburg soll nur um ein Tor mehr Meister vor den Bayern werden (was ja so nicht geht).

  5. Dass Jörg Berger noch zurückkehren würde, hatte allerdings keiner auf der Rechnung.

  6. Das ist wirklich irrsin, das ging diese Saison eigentlich genauso weiter. Wenn man es genau betrachtet, haben Vereine, die langfristig an ihren Trainern festhalten allerdings in der Regel mehr Erfolg.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.