elfmeter.de

Was ist im Training zulässig?

Was ist im Training zulässig?

ToniS » 25.05.2003, 21:50
Hallo!
Meine Frage deshalb, da unser Jugendtrainer(E-Jugend) die Kinder mit recht altmodischen Methoden trainiert.
Nun bin ich auf der Suche nach Infos, was erlaubt oder unerlaubt ist im Jugendtraining.
Wie soll ich das nur besser beschreiben….?!
Also, ein Beispiel:
Wenn der Trainer die Kinder einander Huckepack nehmend 50 Meter laufen/rennen lässt, ist das dann erlaubt (wegen dem Gewicht meine ich)?
Oder er lässt die Kinder 100 Meter Lauf machen, mehrmals?
Das sind nur 2 Beispiele…
Also, wo bekomme ich solche Infos her.
Ach und noch etwas:
Muss ein Sportverein überhaupt ausgebildete Trainer (glaube Trainerschein heisst das) haben, oder kann die ganze Sparte nur von Betreuern geleitet werden?
Vielen dank im Voraus
Hoffe auf viel Info :-)

Gruss Euer
Toni


Re: Was ist im Training zulässig?

coach2002 » 10.06.2003, 19:16
hi,

also bei dem was du da schreibst drehst sich mir der magen um.

zunächsteinmal sind schwachsinnige 100meter läuft total bescheuert. die kids spielen fussball und machen keine leichtathletik!

ferner soche übungen wie “huckepack” haben meiner meinung nach nix in der e-jugend verloren. fakt ist….in der e-jugend sind technische übungen MIT dem spielgerät am allerwichtigsten. ferner sollte man die koordination, extensives ausdauertraining…(also mit ball..gleichbleibender nicht allzu hoher puls) machen. anfangen kann man (sofern du die spieler dafür hast) mit leichten taktischen übungen.
wer kinder so trainiert so trainiert wie du sagst sollte sich einsargen lassen und die eltern die dabei zusehen sollten sich da mal gedanken machen. man braucht sicherlich keine lizenz um ne jugendmannsch. zu trainieren. sicherlich nicht. was man haben sollte ist ein fundiertes grundwissen was man mit kindern in diesem alter macht. was man nicht machen sollte…und was völlig tabu ist. in diesem zusammenhang nenne ich die immernoch weitverbreitete dehnübung.

informationen kann ich dir gerne per post zusenden. ferner bekommste auf der dfb homepage und der landesverbände teilweise auch wichtige tips. schulungsmaterial bekommste auch in jeder gut sortierten stadtbücherei. also….es gibt genug quellen. nur anwenden…..ist dann schon was andres. trotzdem…wenn du das auch nicht 100% umsetzen kannst was die da so vorschlagen ist das allemal besser wie das was mit den jungs bisher gemacht wird. das..hat mit jugendtraining nix aber auch gar nix zu tun!!

gruss

reiner


Re: Was ist im Training zulässig?

rai01 » 28.07.2003, 15:47
hi schau doch mal bei www.fussball-knowhow.de unter Training. Da gibt es sogar ein Schwerpunktsuche und durch diejenigen die die Fortbildungen bei den Landesverbänden leiten ist sichergestellt, dass dort die richtigen Übungen sind.
Gruß rai01


Re: Was ist im Training zulässig?

Gerhard » 07.08.2003, 22:18
Hi,
ich bin seit einem Jahr Jugendbetreuer einer F-Jugend und habe auch sehr viel Spaß daran. Wenn ich so etwas lese, dann dreht sich mir der Magen um.Ich habe mir seinerzeit ein Fußballbuch besorgt und mich im Vorfeld schon mal ein wenig schlau gelesen.Ich muss sagen, obwohl ich selber lange Zeit Fußball gespielt habe, hätte ich bestimmt auch vieles falsch gemacht. Man kann nicht von dem Training einer Erwachsenenmannschaft auf die Jugendmannschaft ummünzen. Kinder brauchen keine lange Aufwärmphase,da sie eine hohe Flexibilität von Muskeln und Gelenken haben.Wenn du Interesse hast, kann ich dir das Buch von Peter Schreiner ” Fußball- Kinder und Jugendtraining / die besten Trainingseinheiten ” empfehlen. Das Buch ist auch von der Deutschen Fußball- Akademie empfohlen.
Sage dem ” Möchtegerntrainer” er soll sich erst mal erkundigen wie man Kinder trainiert.

Gruß Gerhard


Re: Was ist im Training zulässig?

befradie » 11.08.2003, 21:31
Hallo
Ich bin Trainer einer F-Mannschaft und bin auch ziemlich geschockt wenn ich sowas lese. Obwohl ich noch nicht so sehr viel Erfahrung habe, muß ich sagen das sowas bei mir nicht vorkommen würde. In erster Linie müssen die Kinder Spass haben. Würde mich freuen, wenn jemand von Euch mir noch einige Tips geben könnte. Übrigens veranstalten wir am 03.10.2003 ein großes Benefizturnier in Berlin. Sollte jemand Interesse haben, könnt Ihr Euch gerne bei mir melden
Gruß Bernd
Concordia Wittenau Berlin


Re: Was ist im Training zulässig?

befradie » 11.08.2003, 21:31
Hallo
Ich bin Trainer einer F-Mannschaft und bin auch ziemlich geschockt wenn ich sowas lese. Obwohl ich noch nicht so sehr viel Erfahrung habe, muß ich sagen das sowas bei mir nicht vorkommen würde. In erster Linie müssen die Kinder Spass haben. Würde mich freuen, wenn jemand von Euch mir noch einige Tips geben könnte. Übrigens veranstalten wir am 03.10.2003 ein großes Benefizturnier in Berlin. Sollte jemand Interesse haben, könnt Ihr Euch gerne bei mir melden
Gruß Bernd
Concordia Wittenau Berlin


Re: Was ist im Training zulässig?

Jugend-Trainer » 09.06.2004, 12:08
Hallo,
Ich muss mit Entsetzen mal wieder Feststellen das es immer noch Leute gibt( Möchte mal gern Jugend Betreuer),die der Meihnung sind,das Kinder in einem Alter von 5-12 Jahren schon auf Leistung getrimmt werden sollten.Für mich sind solche Betreuer, nicht in der Lage mit Kinder Umgehen zu können.
Also,im alter von 5-11 Jahren sprechen wir von Bambini Fussball,da darf und kann es kein Drill geben,da runter verstehe ich z.B.: 100m lauf ,Huckepack tragen,Kondition,und und und.
Da die kleinen noch keine Muskelmasse haben (sehr wenig) ist es nicht Ratsam dieses zu Trainieren.
Wir im Jugendbereich des Bambini Fussballs sollten Wert auf dem Spiel mit dem Ball legen ;Koordination,Taemgeist(Kameradschaft),den Umgang Miteinander,aber viel wichtiger ist ,die Kinder sollen spielen spielen spielen.

Ich halte das so,und meine Kinder den macht das Training riesigen Spass und der Erfolg kommt dann, wenn es spass macht, von ganz alleine.
Ich bin Trainer einer F’96 und einer E’93/94


Re: Was ist im Training zulässig?

Jugend-Trainer » 09.06.2004, 12:22
Ziele des Grundlagentrainings
Altersgruppe 5 – 9 Jahre

Dieser Lehrplan ist gedacht für Kinder von 5 bis 9 Jahre. Er richtet sich daher in der Regel an Mannschaften
der “Minis”, “F-Jugend” und der “Unteren E-Jugend”.
Dabei handelt es sich in dieser Altersgruppe um Grundlagentraining.

Die wichtigsten Ziele des Grundlagentrainings sind
Die Schaffung der motorischen Grundlagen für die spätere gezielte Technikschulung.
Die Vermittlung von Spaß und Freude am Fußballspielen.
Das Erlernen und Erleben von Gruppenverhalten.
Die Vermittlung (vor-)taktischer Verjatlensweisen:
Tore erzielen – Tore verhindern
Ball behaupten – Ball erkämpfen
Zusammenspiel und Einzelaktionen

Die Übungs- und Spielformen müssen den alterstypischen Verhaltensweisen wie
ausgeprägte Spiel- und Bewegunsfreude,
große Lust am Wetteifern,
nur kurzfirstige Konzentration auf eine Sache,
starke, unkritische Orientierung an erwachsenen Vorbildern
gerecht werden.

Gruss Martin


Re: Was ist im Training zulässig?

topteam » 21.11.2004, 11:36
Hallo,

die meisten Trainer hier sind Hobbytrainer und versuchen Ihr bestes,auf dem Rücken der Kinder.
Ich lege allen nah,begebt Euch in eine Ausbildung als Jugendtainer und Euch werden die Augen geöffnet.
Selbst wenn man früher Spieler war,ist es etwas ganz anderes,als Trainer.
Lasst die Kinder spielerisch zu Fussball kommen ohne Druck und Zwang.
Der Spass muss im Vordergrund stehen und sonst nichts.

Sportlicher Gruß
Det.
(www.zewen-igel.beep.de)


Re: Was ist im Training zulässig?

MWA » 27.05.2005, 19:59
Ich bin in dieser Hinsicht leider abgehärtet. Wenn ich den Ausgangstext lese, dann “dreht sich mir der Magen” nicht um.

Diese und ähnlich fragwürdige Trainingsmethoden sind durchaus (auch in älteren Jahrgängen und in höherklassig spielenden Mannschaften) üblich. Was mich regelmäßig wundert: Viele Kinder und Jugendliche finden das Training (zumindest mittelfristig) gut! Sie sagen: Toll – Training wie die Großen! und haben das Gefühl wirklich etwas getan zu haben.
Bsp.:
Man gehe zu einer D-Jugend und sage: optimale Spielform ist im Training 4:4 (Straßenfussball)
Antwort: Wir wollen auf große Tore spielen, auf dem großen Feld, am besten 11:11, weil Straßenfussbal können wir auch in unserer Freizaeit spielen
…und nun?

Das Problem geht ja auch noch weiter:
1. Viele Kinder können sich nicht motivieren (gerade nicht in der Spielmethode, da Erfolgserlebnisse ausbleiben oder Niederlagen antizipert werden)
2. Viele Kinder sind körperlich nicht in der Lage (Unsportlichkeit), Technik in der Form zu üben, wie es verlangt wird – sie brauchen ein ganz anderes Breitensportangebot, was sie aber ablehnen: Sie wollen doch Fußball spielen!

Und noch etwas zur Begründung des beschrieben Trainerverhaltens:
So hat man alle Spieler viel besser unter Kontrolle und vermeidet den Ruf als Unterhalter (Man macht sich ja bei älteren Spielern lächerlich). Man verdient sich vielmehr als “Schleifer” und Trainer, der die Kinder, die heutzutage frech und egoistisch genug sind, nicht auch noch unnötig verhätschelt sondern ihnen endlich mal Disziplin beibiegt – so hab ich das erlebt.


Re: Was ist im Training zulässig?

DJK » 30.07.2005, 09:56
Hallo,
ich bin ganz Neu hier,da Ich Zufällig beim Suchen nach Geeigneten Trainingsübungen für meine kommende E-Jugend auf diese Seite stieß.
Ich habe seit ca. 3 Jahren eine ´96er Jugendmannschaft,die Ich eigentlich erhielt wie die Berühmte Jungfrau das Kind.Ich hatte nie selbst Aktiv Fussball Gespielt(nur Handball) als Ich die Jungs in der F2 übernahm.
Für Mich waren und sind der Spass am Spiel am Wichtigsten und das die Jungs sich in der Sozialen Gemeinschaft der Mannschaft Fair Verhalten. Das bedeutet für Mich,das Sie Lernen,sich für andere Einzusetzen,für Fehler einzustehen,aber auch andere zu Akzeptieren und Vorurteile Abzubauen.
Ein Beispiel:
Wir haben öfters Begegnungen mit dem anderen Verein unseres Ortes,leider Herrscht zwischen diesen Vereinen eine Uralte Fehde.
Wenn ich nun bemerke,das das Dumme und Ätzende Hetzen älterer Vereinsmitglieder auf meine Jungs Abzufärben droht,gehe Ich da Knallhart dazwischen.
Schließlich sind die Jungs ja zum Teil auch Schulfreunde oder so Befreundet. da kann Ich das nicht durchlassen,das das Tragen der Trikots dies Verändern soll.
Auf jeden Fall gibt es keine Konditions-Bolzerei bei Mir.
Wir Üben viel mit dem Ball,die Lauferei haben die Jungs doch den ganzen Tag in der Schule,dem Hort,etc.

Für Anregungen zur Trainingsgestaltung wäre Ich sehr Danbar.

Gruß
Frank


Re: Was ist im Training zulässig?

Feivel78 » 07.08.2005, 00:34
Man kann ja nicht immer direkt konditionstraining damit vergeleichen das sich Medizinbäll durch die Gegentragen um daduch dann besser, schneller und ausdauernder zu laufen da der Körper das in Jungen Jahren sowieso nicht braucht. nur es ist auch so wann soll man die kinder denn bitte daran gewöhnen auch mal ohne Ball eine Strecke zum Aufwärmen zu laufen da sie es ja sowieso später brauchen ich denke wenn dieses Konditionstraining in F bis D jugend als Fangspiel mit ball oder auch mal ohne ball gemacht werden nicht so schlimm da sie auch Spass daran haben fangen zu spielen es ist immer ein sache wie man das Vermittelt. Ich kann nur jeden raten einen Trainerlehrgang zu machen da man da sehr viele Trainingsübungen lernt.


Re: Was ist im Training zulässig?

DJK » 07.08.2005, 10:37
Hallo,
ein Nettes Spiel zum Aufwärmen ist bei Uns die “Laibchen-Jagd”.
Jeder Spieler erhält ein Farbiges Laibchen,das er sich in den Hosenbund steckt. Dann Rennen alle Jungs in einer vorher Markierten Spielfläche durcheinander und versuchen sich Genseitig diese Laibchen Abzunehmen.
wer nach einer Bestimmten Zeit dann die meisten “Gesammelt” hat,hat Gewonnen.

Frank

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt