elfmeter.de

Verträge, Geschenke

Verträge, Geschenke

rory » 01.01.2006, 12:51
Ein Thema, das gern unter den Teppich gekehrt wird. Ab wann werden Jugendspieler mit Verträgen gebunden? Was sagt der DfB dazu? Sind Kinder im Alter von z.B. 14 schon allein geschäftsfähig? Welche Risiken oder Vorteile bringt so eine fruehe Bindung? Ich weiss definitiv von einem Vertag eines 91er Spielers mit einem suedwestdeutschen Bundesligaverein. Ist das Usus ?

Geht es in den Verträgen auch um Geld z.B. Fahrtkostenerstattung, Ausbildungsbeihilfen oder geht es auch schon um Prämien?

Ein link-Thema dazu: Wie werden talentierte Jugendspieler abgeworben? Kommt da schon mal ein neues Fahrrad ins Haus oder erhält der Vater mal eben einen kleinen lukrativen Auftrag?

Hier sollte es nicht um Namen geben, sondern um die Beleuchtung der Praxis und der Moral im Jugendbereich.


Re: Verträge, Geschenke

stefang1977 » 01.01.2006, 16:40
Hi Rory,

was Prämien bei Jugendspielern betrifft kenne ich mich nicht wirklich aus. Fahrkostenerstattung ist mit sicherlich noch üblich bzw. einige Vereine bieten ja auch einen Fahrdienst an. Ich bin z. B. damals (vor 13 Jahren) von der C-Jgd. bis A-Jugend zum Training immer abgeholt worden. Dies war jedoch nicht bei einem damaligen Profiverein.

Freunde von mir, die den Verein gewechselt haben, haben wie du schon schreibst, ein neues Fahrrad, einen Auto/Mofa-Führerschein bekommen. Je nach Alter waren auch Ausbildungsstellen oder Jobs dabei. Was Prämien betrifft, weiß ich, dass ein Freund bei einem damaligen Zweitligisten spielte und in der B-Jugend Geld erhalten hat. Inwiefern dies alles über Verträge geregelt wurden, weiß ich nicht.

Was Geschäftsfähigkeit betrifft kann ich dir schon eher helfen. Bis zur Vollendung des siebten Lebensjahr ist jemand geschäftsunfähig. Bis zur Vollendung des 18 Lebensjahres ist man beschränkt geschäftsfähig. Dies bedeutet, dass man die Zustimmung der Eltern benötigt, um ein rechtsgeschäft abzuschließen. Natürlich gibt es hierbei Ausnahmen. Beispielsweise wenn derjenige nur einen wirtschaftlichen Vorteil durch das Geschäft hat. Eine weitere Ausnahme wäre, wenn er im Rahmen seines Taschengeldes handelt. Ab dem 18 Lebensjahr ist man schließlich geschäftsfähig.


Re: Verträge, Geschenke

Feivel78 » 14.01.2006, 10:32
Es kommt immer mal auf dem verein an ob er Prämien bezahlt oder nicht die dann aber in die Mannschaftskasse gehen.

Das Vertäge abgeschlossen werden ist auf der einen Seite legitim und sollte jeder Verein machen. Auf der anderen Seite auch ein bisschen komsich wobei das in anderen Ländern ja auch so gemacht wird.

Zum Vertrag der Spieler darf unterschreiben muß aber auch von den Eltern untschrieben werden da er nur minder Geschäftsfähig ist. Da man erst ab 18 voll Geschäftsfähig ist.

Es kommt halt ach drauf an was in den Verträgen steht emistens istdas auch so das er Langfristig an den Verein gebunden werden soll zu mal es ja auch nicht schlimm ist wen der Verein sagt wird bilden doch keine Spieler für andere Vereine aus.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt