elfmeter.de

Torwarttraining F-Junioren

Torwarttraining F-Junioren

MichaM » 30.06.2008, 11:45
Hallo

Mein Sohn geht jetzt in die F-Junioren.Er ist Torwart , und für sei alter (6) sehr gut.Deshalb soll er mit in die F . Er räumt untenrum alles weg,nur mit hohen Bällen hat er so seine Probleme.Ich muss gleich dazu sagen , es drängt ihn keiner ins Tor zu gehen.Aber er ist halt wie ein verrückter darauf. Wir hatten das Intersport kicker Fussballcamp vom Dfb zu Gast mit einem Torwarttrainer.Der sagte mir wenn er es möchte lass ihn im tor spielen,aber im Training auch öfters mal draußen spielen lassen.Also tun wir das auch.
Wie trainiert ihr eure Torhüter ? Vorallem die hohen Bälle.

Grüsse aus Thüringen

Micha

[url]http://wildeohrathalkicker.npage.de/[/url]


re: Torwarttraining F-Junioren

StKie » 30.06.2008, 12:04
Du schreibst, der Junge ist 6 – also ist er ein G-Jugend-Spieler.

Bitte, bitte, bitte – lass den Unsinn, ihn jetzt schon zu spezialisieren!!!

Aussagen in anderer Richtung sind purer Quatsch! Genauso, wie gezieltes Torwarttraining in der G-Jugend.

Beachte immer die Trainingsschwerpunkte:
G-Jugend:
Motorik, Koordination, allgemeine Bewegungslehre.

Das Abfangen hoher Bälle kann er noch nicht beherrschen. Kinder in diesem Alter können Ballhöhe, Flugrichtung und Geschwindigkeit noch nicht abschätzen. Ihnen fehlen einfach altersbedingt die Bewegungs-/Auge-Koordination.

Ab der F-Jugend werden Grundtechniken gelehrt (fußballspezifische Bewegungslehre) – Torwarttraining gehört da noch nicht zu.

Ich habe auch eine ältere F – meine Riege besteht komplett aus dem 99er-Jahrgang. Torwarttraining biete ich für F-Jugenden aus allen (3) Mannschaften an – allerdings nicht gezielt für einzelne Spieler, sondern für alle Spieler, die öfters mal im Tor stehen. Dabei sind derzeit 8 – 10 Kinder abwechselnd in den Einheiten (8 von 29…).

Einige Fußballschulen bieten das TW-Training auch für die Kleinen an. Natürlich finden die Kids das Klasse. Aber sie sollen sich fußballerisch weiterentwickeln.
Die Trainer dort haben oft den Fokus, das zu sagen, was die Väter gerne hören möchten, damit sie wiederkommen.

Objektiv mit DFB- und Verbandsleuten gesprochen, gibt es ausser der DFB-Fußballschule und einigen Camps im Ausland viel Scharlatanerei und Ex-Profis, die mit ihrem Namen ein paar Euro machen… Die Kickerschule empfiehlt oft eine sehr frühe Spezialisierung – entgegen jeglicher moderner Jugendtrainingsphilosophie.

Zitat DFB:
Torwarttraining
Die Festlegung auf eine Position behindert die Kinder in ihrer sportlichen Entwicklung. Wichtig ist, dass sie alle die Rolle des Torhüters kennen lernen. Koordinative Aufgaben zum Werfen und Fangen sollten immer alle Kinder lösen.

Also:
Bitte, lass Deinen Sohn in der G-Jugend, solange es geht. Gib ihm die Gelegenheit, alle Positionen zu erspielen und warte noch ein paar Jahre, bevor er auf der Position gezielt ausgebildet wird.


re: re: Torwarttraining F-Junioren

MichaM » 30.06.2008, 12:24
Danke fur deine schnelle antwort.

Das problem ist das es in der neuen Saison bei uns keine G-Junioren mehr gibt(zu wenig Kinder).Also muss er mit in die F,auch wenn er der kleinste ist(vom alter her).

[url]http://wildeohrathalkicker.npage.de/[/url]


re: Torwarttraining F-Junioren

Anonymous » 26.07.2008, 10:57
Also ich trainiere ja selber eine F-Jugend und mache es halt so, dass, wenn der Co-Trainer da ist, mach ich halt mit dem AKTUELLEN Torhüter ein bissel Einzeltraining. Das kannst du, wenn du Zeit findest, ja auch zu Hause mit deinem Sohn üben.
Speziell für hohe Bälle kann man ganz einfache Übungen durchführen: Zu erst muss er sich erstmal mit dem Ball vertraut machen, also stellst du dich 1-2 Metern vor ihm auf und wirfst mit 2 Bällen nacheinander auf ihn (brust/Kopf höhe)erst den einen, den muss er sicher festhalten, dann wirft er ihn zurück und du wirfst den nächsten Ball. Das dann so 20-25 mal. Zwischenduch auch mal Variieren, also weiter nach links/rechts werfen, etwas tiefer, höher, etwas doller, etc…
Dann kann er auch mal “hüpfende” Bälle fangen.

Du stehst mit einem Ball ca. 3-5 Meter vor ihm. Du “prellst”(also lässt den Ball bei ca. 2 Metern vor ihm aufkommen), so, dass der Ball wieder hochfliegt und er muss den Ball fangen. Ganz einfache Geschichte, aber ganz wichtig, weil ich es bei meinm Torwart auch öfters sehe, dass er mit hüpfenden Bällen schwierigkeiten hat. Aber wenn du als Vater die Spiele deines Sohnes ansehen kannst, und sehen kannst, wo seine evt. Schwachpunkte sind, kannst du die ja zu Hause mit ihm üben, vor allem als Torwart ist das “einfach” (zu üben)

hoffe, ich konnt dir ein wenig helfen ;)

Gruß und weiterhin viel erfolg für deinen Sohn…
Hai


re: Torwarttraining F-Junioren

bomber » 26.09.2008, 08:08
Stkie

klasse, genauso mache ich das auch. War erst kürzlich wieder ne DFB Übung im I-net für alle Bambinis mit Bälle zuwerfen und prellen.

Micha

du kannst das wie gesagt üben, aber um Gottes Willen nicht nur ins Tor stellen lassen. Der Junge ist in seiner Findungsphase, er sollte von den Bewegungsabläufen auch draußen spielen.

LG

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt