elfmeter.de

Stammspieler bei den Bambinis ???

Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 23.01.2008, 21:58
Hallo Forum,

bin neu hier, fußballbegeistert und seit geraumer Zeit auch Fan der Bambinis unseres örtlichen Vereins.

Allerdings “brodelts” seit geraumer Zeit ein bißchen unter den Eltern der Bambinis.

Grund:

Es gibt elf Bambinis des Jahrganges 2001. Manche Eltern monierten schon, dass es nicht ganz eine handvoll, also 4 Kinder gibt, welche immer spielen und der Rest sich bei den Hallenturnieren im Regelfall abwechseln muß.

Der Trainer bezeichnet diese vier als seinen Stamm und das ist halt so…und die Meinung der Eltern wird als Lästerei abgetan????

Stammspieler bei den Bambinis ??? Da sträuben sich mir die Haare…

Mein “Kleiner” gehört jetzt nicht zu den Schlechtesten ist deshalb auch öfter dabei, weshalb ich eigentlich keinen Grund hätte mich da aufzuregen. Aber das tut es trotzdem, weil ich nicht weiß ob das der richtige Weg ist die “Kleinen” für diesen Sport zu begeistern und vor allem bei der Stange zu halten.

[b]Wo bleibt den da die Sache mit dem Teamgeist…insbesondere heutzutage wo ja eh alles schon recht “ellenbogenmäßig” abläuft.[/b]

Auch bei den “kleinen” Spielern brodelts schon…jaja..Kinderpsychologie…die bekommen halt doch mehr mit als die “Erwachsenen” so denken.

Liege ich da mit meiner Meinung so falsch, das es in der Altersklasse keine “Stammspieler” geben sollte, sondern eher der Spaß an der Sache und insbesondere die Kinder und nicht nur der 1. Platz beim Hallenturnier im Vordergrund stehen sollte ???

Eure Meinung würde mich da wirklich interessieren.

Grüße

Tommi


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Anton » 24.01.2008, 09:10
Hallo Tommi,

das leidige Thema „Erfolgstrainer“ schon bei den kleinsten scheint leider nie ein Ende zu finden. Lass mich raten, besagte vier Kinder spielen auch schon mehr oder weniger feste Positionen und im Tor steht auch immer das gleiche Kind….?

Und die Kids die hinten anstehen bekommen ihre Spielzeiten erst wenn das Spiel entschieden ist, aber du hast mit deiner Einschätzung natürlich recht, so sollte es gerade bei den kleinsten nicht sein. Wenn man ein Kinderteam als Trainer aufbaut und somit wohl auch eine Zeit lang begleitet, ist es die ganz klar Pflicht in die Breite zu gehen, und nicht jetzt schon eine Eliteförderung zu beginnen und nur die Kinder zu fördern die im Augenblick etwas weiter entwickelt sind. Denn von nichts anderem redet man hier. Dazu gehört natürlich das alle Kinder ausreichend Einsatzzeiten bekommen. Außerdem ist es ein Unding Kinder mit zu einem Turnier mitzunehmen und dann wenig bis vielleicht gar nicht einzusetzen.

Da sich dies dann oft bis in die älteren Jahrgänge fortsetzt, sind genau diese Trainer dafür verantwortlich, dass viele Kids mit dem Fußball aufhören.

Also solltet ihr/du den Trainer gezielt darauf ansprechen und wenn dies nicht fruchtet, die Dinge vielleicht selbst in die Hand nehmen, es geht schließlich um die Entwicklung eurer Kinder.

Hier im Forum wird man euch sicher auch gerne weiterhelfen.

Gruß
Anton

E II Junioren 97/98

www.fam-stockhausen.de


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Feivel78 » 24.01.2008, 15:14
Hallo würde mal einen Elternabend/Nachmittag machen wo diese Dinge angesprochen werden . Natülich sollte es in keinem Bereich des Grunglangentrainings wo ich auch schon die Bambinis zähle , Stammspieler geben.

Wenn dies sich nicht ändern sollte würde ich einfach mal den jugendobmann oder den Jugendverstreter ansprechen damit da was ändernt wenn dies nicht hilft einfach weiter zum Vorstand, evtl auch mal damit kommen das die Kinder- Fam hier viel Geld als Mitgliedsbeitrag bezahlen und es nicht sein kann das andere Kinder vernachlässigt werden.


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 24.01.2008, 15:54
ooops….

ausversehen 2 mal gesendet…sorry


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 24.01.2008, 16:05
Hallo,

danke für die Rückmeldungen. Ich dachte schon ich lieg komplett falsch, da es ja leider immer so ist, das zwar viele Eltern sich aufregen, aber nichts sagen bzw. tun.

[quote]Lass mich raten, besagte vier Kinder spielen auch schon mehr oder weniger feste Positionen[/quote]

Stimmt leider…

[quote]jetzt schon eine Eliteförderung zu beginnen[/quote]

Wenn´s denn Elite wäre. Das kann man eigentlich nur von einem, maximal zweien der Vier behaupten. Du kennst ja den Begriff “Vetterleswirtschaft”.

[quote]und im Tor steht auch immer das gleiche Kind….?[/quote]

das wird noch gesucht. Ansonsten rotiert man mit den Kindern die sich nicht wehren oder nichts sagen. [b]Außer eben den Vieren.[/b]

[quote]Also solltet ihr/du den Trainer gezielt darauf ansprechen und wenn dies nicht fruchtet[/quote]

…ist doch Lästerei..Aussage nach dem gestrigen Training…

[quote]und wenn dies nicht fruchtet, die Dinge vielleicht selbst in die Hand nehmen[/quote]

wie geht das ???

Weiteres Problem ist ja unter anderem das ich ja hier nur von den 2001ern spreche, es gibt ja auch noch jüngere, welche eigentlich gar nicht zum Zuge kommen.

Grüße

Tommi


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Morph » 24.01.2008, 17:59
Also bei uns ist es so wenn es Probleme mit Trainer gibt reden man zuerst mit dem Trainer (habt ih ja getan)
wenn der Trainer es dann nicht ändert geht man zum Vorstand oder Jugendleiter und sagt das es so ncht geht und (was sir getan haben) droht das Kind aus dem verein zu nehmen. muss eben auch ein großer Teil der Mannschaft sagen
und am betsen ist wenn man sich selber in der verfassung sieht so eine Mannschaft zu trainieren und das auch sagt.

Ich selber bin Bambinitrainer seit 2 Jahren und hatte davor nur F-Jugenden und ich gebe zu ich hatte auch drei Spieler die immer dabei waren aber die drei kamen genau so oft dran wie andere und ok sagen wir so eienr der dreien ist ein Talent. Ein Trainer aus einem recht guten Verein in unserer Nähe hat zu mir gesagt wenn es erlaubt wäre schon Transfers in diesem Jahrgang zu machen würde er bestimtm ein Angebot bekommen

aber wie Torhammer schon sagte das was der Trainer bei euch macht ist eben Erfolge zu holen obwohl der große Erfolg bei den kleinen nicht ist ein Haufen wertloses Blech daheim stehen zu haben obwohl es gut aussieht.

sondern der größte Erfolg ist es wenn man nach einem Jahr sieht das die Kinder sich als Mannschaft verbessert haben


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 24.01.2008, 18:13
Hallo Morph,

[quote]sondern der größte Erfolg ist es wenn man nach einem Jahr sieht das die Kinder [b]sich als Mannschaft[/b] verbessert haben[/quote]

Danke. Du bringst es mit dem letzten Satz genau auf den Punkt.

Den “Kleinen” muß ja eben auch beigebracht werden das Fußball ein Mannschaftssport ist bei dem jeder “Einzelne” wichtig ist, denn was “Hänschen” nicht lernt, lernt “Hans” nimmermehr…

…und Du als Bambinitrainer wirst mir bestimmt zustimmen, dass das schöne an der Jugendarbeit eben auch darin besteht den “Kleinen” ein paar “Werte” mit auf den (Lebens)Weg mitzugeben.

Grüße

Tommi


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Morph » 24.01.2008, 20:12
Ja da muss ich dir echt zustimmen
vorallem bei uns in den älteren Jugenden wie B;A-Jugend spielen alle für sich und es ist kein Mannschaftspiel bei dennen.
Und deswegen versuchen wir als Bambinitrainer das auch in diesem Jahr wieder zu versuchen das auch die Kleinen es lernen das jeder wichtig ist beginnend mit dem Torwart der die Tore verhindert und endent bei den Stürmern die die Tore schießen und das es nie geht wenn einer alles machen will bzw. alleine machen will.

Gruß Morph


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

mickinho » 24.01.2008, 21:34
Ich seh das etwas differenzierter. Als ich meine 99er vor zwei Jahren übernommen hatte musste ich fast bei Null anfangen. Vom Können her war es ein bunter Mix aus talentierten, bemühten und überforderten Kickern. Anfangs hagelte es Niederlagen ohne Ende, mitunter auch recht hoch. Im Laufe der Zeit reifte die Mannschaft, lernte dazu, lernte zu kämpfen und wurde immer besser. Das ging aber nur weil es Spieler gab die der Mannschaft die nötige Stabilität gegeben hatten. Ohne diese Spieler wäre der Rest der Truppe aufgeschmissen und dauerhaft Schiessbude der Staffel gewesen. Ich habe den Weg gewählt einen überschaubaren Kader mit maximal 13 Kids zu haben, statt 20, und habe den Verein dazu bewegt eine weitere Mannschaft aufzustellen, anders ist es garnicht machbar. Kleine Vereine können dies aber oft nicht organisieren und es ist nicht selten dass dort 3 Jahrgänge in einer Mannschaft spielen.

Ich weiß ja nicht wie sehr das Leistungsvermögen bei euren Mannschaften auseinanderklafft, bei mir ist und war es mitunter erheblich. Durch die Leistungsträger/Stammspieler war es aber möglich dass auch schwächere Spieler an einem Spiel teilnehmen was man als Fussball bezeichnen kann, und nicht nur alle zwei Minuten Anstoss haben weil es wieder mal in der eigenen Bude geklingelt hat. Ich habe mit meiner Mannschaft 2-3 mal soviele Spiele (Meisterschaft, Turniere, Freundschaftsspiele) absolviert wie alle anderen Mannschaften in unserem Verein. Das hat viel gebracht und auch jedem genug Einsatzzeit gebracht.

Ich habe aber auch festgestellt dass “Fussball” bei den einzelnen Spielern einen recht unterschiedlichen Stellenwert hat. Es gibt Spieler die noch eine Stunde nach dem Training auf dem Platz aktiv sind und auf das Tor schiessen, und es gibt Spieler die ausserhalb des Trainings scheinbar nicht eine Sekunde mit einem Ball verbringen. Sowas spiegelt sich dann auch im Spiel wieder. Man muss sehen dass man alles unter einen Hut kriegt. Wer wann und wie lange spielt entscheidet aber der Trainer und das ist auch richtig so.

Am Ende haben aber alle Kids bei mir ihren Spass und beim Training fehlt in der Regel immer nur das Quoten-Geburtstag-Eingeladen-Kind.


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 24.01.2008, 22:05
Mag ja sein, dass sich immer ein paar hervorheben, ist ja auch in Ordnung sonst hätten wir ja nur “Stars” oder nur “Nieten”.

Nur eben auch ein guter “Spieler” muß lernen mal ausgewechselt zu werden, zumal wir hier ja noch von Bambinis reden, deren “Form” noch wirklich labil ist, nach meinen Beobachtungen auch bei den “Guten”, welche ja dann aber trotzdem im Spiel bleiben.

Auch die Konsequenz mal nicht im Kader zu sein, weil man im Training nicht mitmacht oder ständig rumzickt, muß dieser Stamm nicht tragen. Nein , beim nächsten mal spielt man wieder…

Ein schönes Erlebnis gab es beim letzten Turnier. Da gab wirklich eine Mannschaft bei der “durchgewechselt” wurde, also auch alle die dabei waren fast identisch lang spielten…und das war nicht die schlechteste Mannschaft.

Grüße

Tommi


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

stefang1977 » 24.01.2008, 23:53
Hi Tommi,

viel Glück bei deinem Vorhaben.

Meine Erfahrung ist leider, dass man mit den wenigsten Trainern reden kann. Wenn ich ehrlich bin, gehöre ich ja auch dazu. Ich stoße mit meinem “Konzept” auch immer wieder auf Eltern, die mir etwas Anderes erzählen wollen. Doch ich bleibe meiner Linie treu, da ich davon überzeugt bin, dass ich richtig handel. :-)

Erst letzten Monat habe ich mit unserem E-Jugendtrainer auf der Weihnachtsfeier über sein “Konzept” unterhalten. Er hat 15 Spieler in seiner Mannschaft, von denen 4 Spieler nicht in der Meisterschaft eingesetzt werden, da sie angeblich zu schlecht sind. Sein Argument: “Die hören doch eh spätestens in 2 Jahren auf, warum soll ich sie jetzt einsetzen!”. Tja, was soll man dazu sagen!?!

Wie viele Spieler nimmt denn euer Trainer zum Hallenturnier mit? Bei meiner letzten Bambini-Mannschaft habe ich immer 9 Spieler mitgenommen. Selbst bei einem Stamm von 4 Spielern, spielen die anderen Kids doch genügend Turniere. Natürlich sollten dabei ALLE Spieler ein- und ausgewechselt werden.


re: re: Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 25.01.2008, 00:27
Hallo,

[quote]Bei meiner letzten Bambini-Mannschaft habe ich immer 9 Spieler mitgenommen.[/quote]

Mal Acht mal Neun. Denke die Anzahl ist auch o.k.

[quote]Natürlich sollten dabei ALLE Spieler ein- und ausgewechselt werden.[/quote]

Da triffst du ins Schwarze.[b]ALLE[/b], eben das ist das Problem. Während sich der Stamm die Zunge aus dem Leib hechelt, trippeln sich die sogenannten “Auswechselspieler” am Spielfeldrand die Füße wund, wartend auf ihren Einsatz. Da tun mir ja auch die Vier richtig leid.

Vielleicht steigere ich mich da auch zu sehr rein, aber das sind Kinder die im letzten Kindergartenjahr sind bzw. in der ersten Klasse und dieser Altersklasse nur auf teufelkommraus gewinnen müssen find ich überzogen.

Zumal bei 99% es viel wichtiger wäre, auch beim Stamm, die motorischen Fähigkeiten und grundsätzliche fußballtechnische Dinge zu trainieren, dieses im Spiel umzusetzen und dann zu gewinnen.

…und wie gesagt am meisten geht mir eben dieses “das ist mein Stamm Gefasel” auf den Geist, weil auf Nachfrage nach dem Konzept der Aufstellung die Antwort kommt: [i]nicht nach Leistung und auch nicht nach Sympathie und im zweiten Satz aber die 4 sind mein Stamm.[/i] Versteh das mal !!??!! So, und da sind wir wieder beim Thema “Vetterleswirtschaft” (Eltern sind gute Bekannte etc. etc. etc.).

Werde dann kurzfristig tatsächlich mal ein Gespräch suchen müssen und hoffe nicht wie ein paar andere Eltern als Lästerer dazustehen.

Grüße

Tommi[u][/u]


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Anton » 25.01.2008, 16:05
Hallo zusammen,

eigentlich ist die Formulierung „Stammspieler“ bei den Bambinis doch schon aberwitzig.
Fakt ist doch, das zunächst die Kinder einen Vorteil haben, die motorisch, koordinativ und auch körperlich schon weiter entwickelt sind. Die einen bekommen es in die Wiege gelegt, andere Kinder müssen es lernen und zwischen dem biologischen Alter und der augenblicklichen Entwicklung liegen oft Welten. Das sollten Grundlagentrainer doch zuerst einmal berücksichtigen wenn mit Kindern trainiert wird, und dementsprechend das Training ausrichten.

So liegt es doch an uns Trainern aus dem verträumten sechsjährigen „Sandburgenbauer“ möglichst einen Fußballer zu formen, was natürlich nicht immer gelingen kann. Aber im Grundlagenbereich schon vor zu verurteilen, sprich ggf. Kindern Talent abzusprechen ist auf jeden Fall mal falsch!

Um zu einem Konzept zu kommen muss sich doch erst einmal die richtigen Fragen stellen – möchte ich den Kindern im Grundlagenalter, also G bis E Junioren das technisch/koordinative Rüstzeug mitgeben um dann darauf im goldenen Lernalter D Jugend aufzubauen, oder möchte ich möglichst KURZFRISTIG Staffel und Turniersiege erringen. Wähle ich den zweiten Weg, ist die Gefahr mehr als groß so genannte Positionsidioten zu erzeugen, die dann später individualtaktisch nicht mehr mitkommen. Das Beispiel des Liberos der vielleicht fünf Jahre lang nur die Aufgabe hat den Ball lang nach vorn zu schlagen, weil eben dort zwei schnelle Jungs die Tore machen ist doch immer allgegenwärtig. Trainer die so arbeiten versauen die Kinder die oft spielen, bringen die Kinder die etwas hinten anstehen um ihre Einsatzzeiten und erhöhen die Gefahr, das die Kinder aus Langeweile mit dem kicken aufhören.

Hinzu kommt, da gebe ich Tommy recht, das alle lernen müssen ausgewechselt zu werden und den vermeintlichen Schwächeren auch mal den Vortritt zu gewähren. Das gehört zum Teambuilding unbedingt dazu!

Um Missverständnissen vorzubeugen, mir sind die Spielergebnisse nicht egal, Fußball ist ein Wettkampf und wenn ein solcher bestritten wird, dann eben um zu gewinnen. Aber Ausbildung, Teambuilding, Spaß und Freude am Fußball stehen vor dem Ergebnisdenken.

Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, es funktioniert wenn man diesem faden folgt.
Ein Beispiel, Hallenturnier letztes Wochenende, acht Kinder mitgenommen, davon zwei „Quereinsteiger“ – die beiden haben ihre Einsatzzeiten nach der Uhr bekommen und nicht nach dem aktuellen Spielstand. Positionell viel rotiert, in jedem Spiel stand ein anderes Kind im Tor – Ergebnis, Turnierzweiter mit den meisten geschossenen Toren, außerdem viel Lob ob der technischen Fähigkeiten einiger unserer Kinder.

Ich bin nun leider doch zu weit abgeschweift, sorry

@ Tommy, sprecht in möglichst ruhiger Atmosphäre mit dem Trainer und fragt ihn wie er sich die Zukunft vorstellt, und ob er wenigstens bereit ist noch etwas Zeit zu investieren und noch weitere Spiele zu absolvieren. Sollte die nicht fruchten, wäre der nächste Schritt euren Jugendleiter einzuschalten.

Gruß
Anton

EII Junioren 97/98

www.fam-stockhausen.de


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 25.01.2008, 17:59
Hallo Anton,

es ist schön zu wissen, dass ich mit der Meinung die ich vertrete nicht alleine dastehe, sondern das von Trainern die an der Front stehen ähnlich gedacht wird und wie du schreibst ist “dieser Weg” ja nicht nicht erfolglos, aber vielleicht ein bißchen steiniger.

[quote]Das Beispiel des Liberos der vielleicht fünf Jahre lang nur die Aufgabe hat den Ball lang nach vorn zu schlagen, weil eben dort zwei schnelle Jungs die Tore machen ist doch immer allgegenwärtig.[/quote]

Woher weißt du das ? Bist du heimlicher Beobachter bei unseren Spielen ? Spaß beiseite, genau so läufts in etwa.

Das Schlimme ist, dass eben zu wenig Trainer so denken wie du oder die anderen.

Möchte das an einem “schlimmen” Beispiel auch noch mal deutlich machen:

Gegner unserer Mannschaft im letzten Turnier. Der gegnerische Torwart bekam eine Kiste nach der anderen, war aber eigentlich gar nicht daran schuld, sondern einfach ein bißchen zu klein. Daraufhin schlug und beschimpfte der gegnerische “Star- bzw. Stammspieler”, also auch einer der das Turnier so gut wie durchspielte, seinen eigenen Tormann auf´s übelste.

Konsequenz: Er durfte trotzdem weiterspielen.

Den hätte ich samt seinen Eltern heimgeschickt.

Aber sowas fördert man eben wenn man “Privilegien” in dem Alter verschenkt. Sprich: Mir kann ja nichts passieren, weil ich ja eh der Beste, Tollste und wasweißich bin.

Hut ab, das du so konsequent deinem “roten Faden” folgst. Ist ja eigentlich wie in der Kindererziehung auch: Inkonsequenz kann böse Folgen haben.

Noch ne Frage, habe hier im Forum mal was von einem Leitfaden für´s Training mit den kleinsten gelesen. Gibt´s da wirklich was ?

Grüße

Tommi


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Morph » 25.01.2008, 20:38
Also ich mache ja gerade eine Ausbildung zum sozialpädagoge und wir lernen genau dieses Verhalten gerade was passiert wenn Kinnder immer im Spiel sind egal ob sie im Training dabei sind oder nicht bevor ich da jetzt lange ausschweife und das alles erkläre ist der Punkt am Ende das die Kids die im jungen Jahrgeang im Training machen können was sie wollen und trotzdem spielen das genau diese auch im späteren Leben denken das sie das so machen können und dann zuhause bleiben müssen und nicht verstehen warum sie daheim bleiben müssen


re: re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Botten_sh » 25.01.2008, 20:58
Hallo Tommi

Hier ein Link für Bambinis

http://fd21.de/43427.asp

Unterpunkte:
[b]Ziele
Grundsätze
Trainerverhalten[/b]

Hier ein Link für F-Jugendliche

http://fd21.de/126301.asp

Unterpunkte:
[b]Ziele Kinder
Trainer
Prinzipien
Methoden
Inhalte
Zu vermeiden… [/b]
sind weitere Unterpunkte.

Hier das neue DFB Ausbilungskonzept als PDF File

http://www.dfb.de/uploads/media/dfb_rtk_flyer_A4_quer_01.pdf

Dieser Link für Bambini

http://www.dfb.de/fileadmin/trainingonline/zentral/bam_ei1_1.htm

Hier kannst Du Dich auch durchklicken:

http://www.dfb.de/index.php?id=11164

Viel Spaß dabei.

@Morph
Ich wusste ja schon immer das Sozialpädagogen immer “Irgendwie Anders” sind. :-))
Sorry mir verschließt sich der Inhalt deiner Aussage.


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Anton » 26.01.2008, 10:47
Hallo Tommi,

da dir botten_sh genau die richtigen links geschickt, damit solltest klarer sehen!

Ich denke jede Mannschaft hat wohl seine “Motzis”, meist sind dies sehr ehrgeizige Spieler. Aber natürlich darf man das als Trainer nicht durchgehen lassen, sicherlich kann man in der kurzen Zeit die man mit den Kids verbringt nicht nachhaltig in die Erziehung eingreifen.

Aber während dieser kurzen Zeit sind die Trainer die Chefs und sollten da eine klare Linie vertreten – das beschimpfen von Mit und Gegenspielern schon im Keim ersticken, und das geht dann oft nur über Sanktionen. In diesem Fall wäre natürlich die sofortige Auswechslung zum abkühlen das richtige Mittel gewesen, mit anschließender Entschuldigung nach dem Spiel!

Wichtig ist, dass alle wissen woran sie sind natürlich incl. der Eltern. Kommt es öfter zu Eskalationen, dann bleibt Motzi auch mal eine Woche zu Hause. Hier gilt natürlich: Drohe niemals etwas an was du nicht einhälst, denn hat man als Kindertrainer schon verloren!

Anschließend, nach der Denkpause mit dem Spieler sprechen um das Fehlverhalten noch einmal aufzuzeigen.

Gruß
Anton

@Morph, bitte nicht böse sein, aber deine Beiträge sind oft wegen fehlender Punkte und Kommas sehr schwer zu lesen, da solltest du noch mal dran arbeiten.


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

tommi1708 » 26.01.2008, 15:29
Hallo zusammen,

danke für die unterstützenden Antworten und für die Links.

Da werd ich mich mal “durcharbeiten”.

Wünsche ein schönes Wochenende.

Grüße

Tommi


re: Stammspieler bei den Bambinis ???

Morph » 27.01.2008, 20:16
Ja wir sind schön anders und ich entschuldige mich für die Fehler in meinen Texten =)

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt