elfmeter.de

Regelung für Mannschaftsstärke der F3-Jugend?

Regelung für Mannschaftsstärke der F3-Jugend?

Birgit » 12.01.2007, 01:00
Hallo, vielleicht kann mir jemand eine Auskunft gebwn, ob es eine festgelegte Soieleranzahl in F-jugendmannschaften gibt? Bei meinem Sohn sind zur Zeit 18 Kinder bei einem Trainer. In meinen Augen definitiv zuviel, es wird den Kindern nichts beigebracht, es werden momentan immer nur die vermeintlich guten Spieler eingesetzt, die anderen dürfen zugucken. Gibt es eine Regelung, die vorgibt, wieviel Kinde maximal in der Mannschaft sein dürfen.
Birgit


re: Regelung für Mannschaftsstärke der F3-Jugend?

stefang1977 » 12.01.2007, 09:23
Hallo Birgit,

eindeutige Antwort Ja und Nein. In vielen Fußballkreisen dürfen oftmals bei Spielen bis max. 12 Spieler eingesetzt werden. Das heißt aber nicht, dass die Mannschaft nicht aus 18 Spielern bestehen darf.

Zufriedenstellend kann die Situation wirklich nicht sein. Ich hatte mal über 20 Kinder und musste das Training alleine leiten. Dies war absolut nicht zufriedenstellend.

Dass der Trainer jedoch nicht alle Spieler spielen lässt, ist ein immer wieder auftretendes Phänomen. Wenn du dich hier im Forum mal umschaust, wird du solche Trainer-Koriphäen immer wieder antreffen. Wirklich viel machen kann da nicht. Außer seine Hilfe anbieten oder seinen Unmut kund tun. Wobei meckern immer leichter ist als Hilfe anbieten.

Ein zweiter Trainer könnte beispielsweise schon große Hilfe leisten. 18 Spieler ist meiner Meinung nach zu wenig für 2 Mannschaften und viel zu viel für eine Mannschaft. Jedoch könnte man durch regelmäßige Freundschaftsspiele mit den Kindern, die nicht so oft zum Einsatz kommen, Abhilfe schaffen.

Ich hatte damals jede Woche eine andere Mannschaft auf dem Platz stehen. Ich habe immer nur 10 Kinder mit zum Spiel genommen und die restlichen mussten zu Hause bleiben und kamen dann darauf die Woche dran. Das war wohl noch zu Bambini Zeiten.


re: Regelung für Mannschaftsstärke der F3-Jugend?

teamer » 15.01.2007, 12:00
Das Problem hatte ich auch.
Ich finde es auch nicht gut, daß nur die Besten eingesetzt werden, denn Kinder lernen hauptsächlich durch Spielen. Oft ist es aber so, daß die Trainer sich einen “Stamm” aufbauen möchten und dazu auf die Besten bauen.
Meistens haben die sogenannten schwachen Kids hauptsächlich koordinative Schwächen.
Ich würde mich an Deiner Stelle im Internet schlau machen,(wie sieht ein F-Jugend gerechtes Trng aus, worauf kommt es an, etc. siehe dazu www.dfb.de z.B. und wenn es geht, würde ich dem Trainer Hilfe anbieten, damit ein Trng. besser durchgeführt werden kann, alleine ist es sehr schwierig allen Kindern gerecht zu werden. Auch wenn man selbst keinen Fußball spielt, kann man dem Trainer auch andere Sachen abnehmen, einfach mal fragen. Ich würde aber auf jeden Fall das Gespräch mit dem Trainer suchen und direkt fragen, warum der und der nicht spielen dürfen.

Viele Trainer vergessen leider oft, daß auch “schwache” Spieler Spaß am Fußball haben, welchen sie aber verlieren, wenn sie nicht spielen dürfen!

Das kann nicht im Interesse eines Trainers oder eines Vereins sein!


re: Regelung für Mannschaftsstärke der F3-Jugend?

Anton » 15.01.2007, 17:48
Hallo Birgit,

nein, es gibt natürlich keine verbindliche Regel wie viele Kinder in einer F Jugend spielen/trainieren dürfen. Du müsstest allerdings mal etwas weiter ausholen.
Hat der Trainer die 18 Kinder übernommen, oder ist er selbst dafür verantwortlich dass die Mannschaft so groß geworden ist? Ist das zweite der Fall, dann muss der Trainer sich schon die Frage stellen lassen warum ein Teil nicht spielt denn dann ist es erst recht sein Job dafür zu sorgen! Ansonsten hat man leider den schon fast üblichen Fall, dass das „Spiele gewinnen“ auf Kosten der vermeintlich Schwächeren im Fokus steht.

Du schreibst, die Kinder bekommen im Training nichts Vernünftiges beigebracht, jeder der trainiert weiß dass es schwer ist 18 Kinder auf einmal zu trainieren, es gibt zwar sehr gute Methoden um Großgruppen zu trainieren wo man als Trainer auch alles im Blick hat. Effektives Training in kleineren Gruppen kannst du aber weitgehend vergessen. Wie meine Vorredner ja schon geschrieben haben, könnte von Elternseite durchaus Unterstützung für den Trainer gestellt werden. Ich denke man rennt bei jedem Trainer der halbwegs normal tickt da offene Türen ein, und wenn man Übungen die der Trainer vorgibt zunächst nur „überwacht“.

Ansonsten bleibt nur der gängige Rat, selbst aktiv werden, schauen dass man noch min. zwei Kids dazu bekommt und für die Rückrunde eine zweite Mannschaft melden, (noch ist es früh genug) was natürlich nicht heißt, dass die Kinder nicht mehr zusammen trainieren sollen.
Solltest du ggf. auf dich alleine gestellt sein, kann man/Frau sich, wie Teamer schon bemerkt hat über Bücher, Videos usw. einen ersten Einstieg verschaffen. Auch im eigenen Verein ruhig man nachfragen wer helfen kann. Ich denke auch hier im Forum kannst du auf weitere Unterstützung hoffen!

Hoffe ich konnte etwas helfen
Gruß
Arno

 


Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt