elfmeter.de

probleme

probleme

Partymensch » 30.01.2007, 12:23
Ich bin jetzt seit 1,5 Jahren G-Junioren Trainer bei uns und ich muss wirklich sagen:
Es ist erschreckend zu sehen dass immer weniger
Kinder ins Training kommen und sich beteiligen.
Die Ursachen, so finde ich, liegen zumeist daheim
weil die Kinder nor vor dem Fernseher und Playstation sitzen, etc.
Auch haben Sie eine immer schlechtere Vorbildung, denn welche eltern gehen noch mit ihre klienen auf den Bolzplatz und wir können auch nur einmal in der Woche trainieren, und ehrlich: Einmal in der Woche eine Stunde ist ein tropfen auf dem heissen Stein.

LG Michi


re: probleme

Arni » 30.01.2007, 15:16
Sehe ich auch so! Die Eltern lassen den Kindern die freie Wahl, Sport oder Fernseher und die meisten wollen dann halt eher Fernseh gucken, statt sich sportlich zu betätigen! Nur das problem was du hast haben wir in unserem Verein nicht! Seid der Fußball WM haben wir einen sehr hohen Kidnerzugang, nur müssen wir leider viele wieder wegschicken, da wir nicht genug Trainer haben. Z.B. haben wir 5 F-Jugenden mittlerweile. Nur ab B-Jugend wo ich selber auch spiele fehlen viele erfahrene Fußballer.


re: probleme

stefang1977 » 30.01.2007, 19:48
Hi Michi,

ich habe bereits auch unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Sicherlich spielen andere Angebote, auf die die Kinder zurückgreifen können, eine Rolle.

Bei uns im Dorfverein liegt es meiner Meinung nach ebenso an der Anzahl der Kinder, die überhaupt im Dorf leben. Vor ungefähr 8 Jahren hatten wir gerade mal eine eigne F-Jugend und eine C-Jugend (Spielgemeinschaft). Inzwischen gibt es bei uns zwei Neubaugebiete. Dies hatte auch Auswirkungen auf die Mannschaften. Inzwischen gibt es 2x G-Jgd, 2x F-Jgd, 2x E-Jgd, 1x D-Jgd, 1x C-Jgd und 1x A-Jgd. Vorerst besteht leider noch keine Möglichkeiten 11er Mannschaften am Spielbetrieb teilnehmen zu lassen. Die C-Jugend musste jetzt zurückgezogen werden. Die D-Jugend hat auch nicht genügend Spieler um nächstes Jahr eine C11 zu melden.

Ich habe jedoch auch schon aufgrund meines Studiums in einem anderem Verein trainiert. Dort konnte man und kann sich kaum vor Anmeldungen retten. Ich alleine hatte zu F-Jugendzeiten 38 Kinder des Jahrgang 97 zur Verfügung. Diese mussten dann auf zwei Mannschaften aufgeteilt werden, da nicht genügend Trainer zur Verfügung standen.

Was mir nur an deinem Beitrag auffällt, dass du schreibst, dass immer weniger zum Training kommen. Scheinbar hattest du also mal mehr?!?!?


Falsch ausgedrückt

Partymensch » 31.01.2007, 07:34
Entschuldigung da habe ich mich falsch ausgedrückt:
Angefangen habe ich mit 3 und jetzt hab ich 15 Spieler.
Ich meinte von Jahr zu Jahr.
Wir werden uns schwer tun nächste Saison eine G-Jugend aufzustellen.
Ich gebe dir in den Punkt mit der begrenzten Anzahl der kleinen Recht, doch sind 7 von meine Spieler die im Vorjahr hierwaren zu einem höherklassigen Nachbarverein gewechselt!


re: probleme

stefang1977 » 31.01.2007, 10:05
Es ist schon schade, wenn Kinder in diesem Alter schon zu einem anderen Verein wechseln. Bei uns gibt es glücklicherweise erst ab D-Jugend unterschiedliche “Ligen”. Somit fällt dein Grund bei uns in den unteren Altersgruppen weg.

Falls dennoch mal Kinder wechseln, kann man sich oftmals an die eigene Nase packen. Denn dann sind die Eltern unzufrieden mit Verein, Mannschaft oder Trainer. Auch in deinem Fall werden wohl eher die Eltern dahinter stecken, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein G-Jgdl. von sich aus sagt, er möchte gerne den Vereinwechseln. In dem Alter spielen doch alle am liebsten mit den Freunden.


re: re: probleme

Partymensch » 31.01.2007, 12:28
das ist es ja was mich ärgert! Und ich hab ehrlich gesagt keine Ahnung was ich dagegen unternehmen soll
weil ich kann natürlich und leider keine topausgebildete hochklassige Mannschaft aufstellen.
Darum hab ich mich auch hier gemeldet um vllt. eine Lösung zu finden.

LG Michi


re: probleme

stefang1977 » 31.01.2007, 17:16
Dies sind natürlich etwas andere Voraussetzungen.

Eine topausgebildete und hochklassige Mannschaft brauchst du auch gar nicht. Ich habe auch schon eine Mannschaft trainiert, die über 2 Jahre kaum Spiele gewonnen hat. Selbst als F-Jgd. haben wir gegen Bambinis verloren. Vielleicht der eine gute Spieler ist nie auf die Idee gekommen den Verein zu wechseln.

Als wir unsere Jgd.-Abteilung damals neu aufgebaut haben, bin ich mit einer Adressliste von Tür zu Tür gegangen und habe Eltern und Kinder direkt angesprochen. Des Weiteren bin zu unserer Grundschule gegangen und habe den Lehrern 5 Minuten Unterrichtszeit geklaut. Da ich dort selbst zur Schule gegangen bin und alle Lehrer mich kannten, war dies kein Problem. Handzettel mitgenommen und die komplette Klasse angesprochen. Im Kindergarten habe ich lediglich die Handzettel ausgelegt.

Ich weiß natürlich nicht, ob dies bei euch geht. Bezüglich der vielen Verluste durch Vereinswechsel ist die Situation natürlich schwer einzuschätzen, ob es wirklich nur daran liegt, dass die andere Mannschaft eine Klasse höher spielt.

Ich gehe mit den Eltern recht offen mit diesem Thema um und habe auch kein Problem damit Kindern einen Vereinswechsel zu empfehlen. Zu dem hatte ich bisher immer ein sehr gutes Verhältnis zu den Eltern und vor allem zu den Kindern. Natürlich sollte auch das Vereinsumfeld stimmen, so dass die Eltern sich wohlfühlen. Unternimm vielleicht außerhalb des Fußballs etwas mit den Kleinen. Sie müssen dich lieben und dir aus der Hand fressen. :-)

Überdenke vielleicht nochmal dein Training, ob es auch altersgerecht ist und ob der Spaß auch wirklich nicht zu kurz kommt. Ich habe schon Eltern gehabt, die mich gefragt, haben, was ich mit deren Sohn gemacht habe, da er zu Hause von nichts Anderem als dem Training erzählt hat.

Wenn du von Wechselabsichten deiner Spieler hörst, sprich die Eltern darauf an. Erklär Ihnen, warum es keinen Sinn macht in dem Alter schon großartig zu wechseln. Frage sie warum sie wechseln und was sie sich davon versprechen. Wenn du das jetzt noch mit guten Argumenten widerlegen kannst, hast du meiner Meinung nach gewonnen.

Gut zugegeben, ganz so einfach ist es dann doch nicht. Aber Tipps zu geben ohne wirkliche Hintergrundinformationen zu haben, ist natürlich nicht einfach.


re: probleme

everysingleday » 31.01.2007, 19:43
Also ich kann das nachempfinden, es betrifft mich zwar nicht direkt, aber unsere G-Jugend. Da kommt es plötzlich vor, dass sich Kinder für andere Sportarten entscheiden oder keine Lust auf Training haben, obwohl sie immer mit viel Freude bei der Sache waren. Sowas kenne ich aus meinen Erfahrungen als G-Jugend-Trainer nicht und bin deshalb ziemlich überrascht. Ich will nur hoffen, dass wir den Schwund baldmöglichst kompensieren können.

Zudem muss ich ganz klar anmerken, dass das Hauptproblem nicht selten die Eltern der Kinder sind. Denn viele Eltern sehen die Bedürfnisse ihrer Kinder aus einem anderen Blickwinkel als beispielsweise ein Übungsleiter und lassen sich dadurch leichter überreden auch mal nicht zum Training zu gehen. Wenn das dann öfter der Fall ist, dann kann es passieren, dass die Kinder den Kontakt zur Mannschaft verlieren und sich nicht mehr wohl fühlen. Es kann einem Übungsleiter aber auch passieren, dass die Eltern ihre eigenen Interessen vor die der Kinder stellen und dadurch das Training nicht ernst genug nehmen und äußerst unzuverlässig sind.

Ein kleiner Trainingstipp von mir: Gib den Kindern viel Bewegungsfreiheit, wähle Übungs- und Spielformen aus, bei denen sie sich austoben können, denn Kinder im Vorschulalter toben gern und haben dann folglich eine Menge Spaß am Training. Wichtig sind zudem: kreatives Training, die Kinder zum Nachdenken und eigenem Ausprobieren anregen, die Kinder zum Lachen bringen und vor allem Loben, Loben, Loben (man kanns nicht oft genug sagen). Zu vermeiden sind in jedem Fall: Langes Warten, ewige Erläuterungen und Herumstehen.

Mich betrifft es wie erwähnt nicht und meine F-Jugend-Mannschaft wächst kontinuierlich. Vor allen Dingen habe ich fast nur Spielereltern, auf die ich mich verlassen kann und mit denen ich regelmäßig kommuniziere.

Gruß
Sven

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt