elfmeter.de

Mein erstes Mal

Mein erstes Mal ;-)

Carsten_15 » 14.07.2005, 08:18
Hallo, ich bin hier neu im Forum.

Ich (15) trainiere ab der kommenden Saison unsere F-Jugend zusammen mit 2 gleichaltrigen Freunden (die G-Jugend wird bei uns in der kommenden Saison in der F-Jugend mit spielen und tranieren, weil es nur sehr wenige sind, ich glaube 5 oder 6)
Es ist für mich das erste mal, dass ich eine Mannschaft trainiere.
Nun wollte ich euch fragen, worauf man achten sollte.
Wie sollte das Training aussehen? In Gruppen (F-Jugend einzeln und G-Jugend einzeln) oder alle zusammen? Sollte der Erfolg im Vordergrund stehen, oder einfach nur Spaß? Oder eine Mischung aus beidem? Ist es vertretbar mit den kleinen schon 2 mal die Woche 90 Minuten zu trainieren, oder was ist die ideale Trainingszeit und -häufigkeit?……..

Wenn ihr mir bei diesen Fragen weiterhelfen könntet, oder auch noch andere nützliche Tipps für mich habt, würde ich mich echt freuen.

MfG Carsten


Re: Mein erstes Mal ;-)

MWA » 14.07.2005, 10:52
Hallo Carsten!

Ganz schön mutig!
Ich hoffe, man hat dir gesagt, dass kleine Kinder sich verhalten, wie Poketmonster.

Also:
Gruppen Trennen!
(Die sind so hohl, die bekommen das nicht mit. Mach es alà Tigerentenclub: Frösche und Tigerenten!)

2xproWoche ist ok.
Aber länger als 60min bekommst du die Kinder nicht sinnvoll in den Griff – 90min mit Pausen und umziehen passt schon.

Training ist falsch: mach ‘ne Art Kindergeburtstag draus! Viele kleine Wettspiele, verschiedenste Bewegungsspiele und Aufgaben, gar nicht unbedingt alles direkt Fußball. Trau dich auch zu Turnübungen, Leichtathletik, Geschicklichkeit, …

Viel Abwechslung – Action!

Natürlich ist letztlich der Erfolg wichtig: Du bist dafür verantwortlich, dass sich die Kinder gut weiterentwickeln. Dabei ist das Ergebnis natürlich nachrangig – aber immer verlieren ist auch nicht schön.
Vergiss jedoch nie: Du bist für alle Kinder verantwortlich, auch und insbesondere für die nicht so talentierten!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

MWA


Re: Mein erstes Mal ;-)

stefang1977 » 15.07.2005, 04:00
Hallo Carsten (oder Julian?),

erstmal Kompliment: Fuer einen 15-jaehrigen so einen Beitrag im Forum echt nicht schlecht. Meinen Segen haettest du. Kaum Rechtschreibfehler und du drueckst dich aus wie ein Erwachsener.

MWA hat eigentlich schon das Wesentliche gesagt. Vielleicht sollte sich dein Verein nochmals schlau machen, wie es aussieht, wenn Minderjaehrige eine Jugendmannschaft trainieren.

Ansonsten wuensche ich dir viel Spass mit den Kleinen. Meine ehrliche Meinung zu drei 15-jaehrigen Trainern ist jedoch (auch wenn dies hier nie gefragt wurde), dass ich demgegenueber aeusserst skeptisch bin. Ich hatte bereits einen 15-jaehrigen ‘Co-Trainer’, der damals als er noch juenger war einer meiner Spieler war. Also ‘Lehrling’ vollkommen in Ordnung jedoch alleine auf eine Gruppe loslassen??? Wohl eher nicht geeignet.

Na ja, ich will hier niemanden entmutigen. Ihr werdet euren Weg schon gehen. Wenn du wirklich 15 bist, Respekt wenn ihr euch der Herausforderung stellen wollt. Deinen Verein finde ich aeusserst mutig, aber die Verantwortliche Person wird euch schon kennen und (hoffentlich) wissen was er macht.

@MWA: Kannst du dir vorstellen, dass dies klappen kann?


Re: Mein erstes Mal ;-)

Carsten_15 » 15.07.2005, 12:44
Also unser Jugendleiter will in unserem Verein junge Trainer “heranziehen” und deshalb werden bereits seit 2 Jahren die Mannschaften von der G-Jugend bis zur E-Jugend von Jugendlichen trainiert, bei denen es vorgesehen ist, dass diese auch in absehbarer Zeit an einem Trainerlehrang teilnehmen und die Trainerlizenz machen. Ab der D-Jugend werden die Teams von Erwachsenen trainiert. Die beiden anderen 15-Jährigen haben bereits eine Saison trainiert (der eine die G-Jugend, der andere die E) und zusätzlich steht uns noch ein Erwachsener zur Verfügung, der das ganze ein wenig managen soll.

MfG Carsten (eigentlich Julian, aber Carsten ist mein Spitzname ;-))


Re: Mein erstes Mal ;-)

oldlion43 » 18.07.2005, 05:45
ich finds auch gut, wenn man in diesen Alter schon mal Erfahrungen sammelt, auch dies groesstenteils eigenverantwortlich, man sollte nur einen Erfahrenen Jugendleiter, Helfer oder wie auch immer greifbar haben und offen fuer Anregungen und Diskussionen sein.
Eigenverantwortlich aber nicht alleingelassen.

Zu einen meiner Vorschreiber moecht ich sagen, ich kann keinen zusammenhang zum Thema “trainieren als 15 jaehriger” und gute Rechtschreibung und Rhetorik sehen, tut mir leid.


Re: Mein erstes Mal ;-)

stefang1977 » 18.07.2005, 15:40
@oldlion43:

Der Zusammenhang zwischen “trainieren als 15-jaehriger und gute Rechschreibung und Rhetorik” besteht oftmals darin, dass es die Arbeit vereinfacht.

Ich arbeite beispielsweise derzeit im Ausland und habe dort einen 1-monatigen Fussballkurs fuer 4- bis 5-jaehrige geleitet und letzte Woche ein 5-taegiges Fussballcamp fuer 7- bis 8-jaehrige. Es ist einfach etwas Anderes, wenn man sich gut ausdruecken kann. Die Kinder hoeren komplett anders zu.

Gut, kann man vielleicht nicht ganz vergleichen, da dies nicht unbedingt meine Muttersprache war. Bei mir haette jedoch ein 15-jaehriger Bonuspunkte, wenn er sich vernuenftig beim Training ausdruecken kann. Man muss sich ja nur mal viele 15-jaehrige anschauen.

Vielleicht habe ich bei meinem Eintrag jedoch auch von guter Rechtschreibung auf eine gute Erziehung und eine entsprechende Reife geschlossen. Er wird mit Sicherheit in die Situation kommen, wo sich 2 Kids in die Haare bekommen und streiten, ob der Ball nun im Tor war oder nicht. Du kannst mir nicht sagen, dass es da nicht hilft, wenn man sich gescheit ausdruecken kann.

Aber ehrlich gesagt, habe ich anfangs gedacht, dass Julian nicht wirklich 15 ist. Es stimmte halt absolut nicht mit dem Bild ueberein, welches ich von 15-jaehrigen habe.

Geh mal ins Forum des Westdeutschen Fussball Verbandes. Da faellst du um, wie sich manche Trainer beschimpfen und ausdruecken. Ich habe zwar keine Kinder aber ich wuerde mir 3x ueberlegen, ob sie dort trainieren lassen wuerde.


Re: Mein erstes Mal ;-)

MWA » 18.07.2005, 20:08
Ich habe auch als 15-Jähriger angefangen, die Arbeit des Trainers kritisch zu begleiten. Mein Anfang war über die Vereinszeitung, in der ich die Saison verfolgt habe.

Natürlich können Jugendliche Gruppen leiten. Das passiert in so ziemlich allen Bereichen – nur im Fußball nicht. Aber schaut man mal über den Tellerrand, dann sieht man das z.B. beim Tischtennis, beim Badminton, aber auch bei der Kirche und ganz extrem: bei den Pfadfindern. Und das klappt auch!
Rechtlich muss man keine Bedenken haben. Das ist alles abgesichert, solange die Aufsichtsperson sorgfältig ausgewählt wurde.

Ich halte es für sehr wichtig, dass ein Trainer “Schreiben und Rechnen” kann. Er muss viel kommunizieren, aber auch logisch denken können.
Von einem 15-Jährigen Gymnasiasten erwarte ich, dass er einen Satz formulieren und aufschreiben kann. Leider sieht die Realität oft anders aus. Um so erfreulicher, wenn jemand mal mehr kann, als SMS-Zeichen aneinanderreihen: ;-)

Aber: Ein 15-Jähriger, der nicht pöbeln kann, ist heutzutage leider ebenfalls verloren, daher wohl diese Entwicklung.

@stefang1977:
Was genau machst du? Kurse? Camps? Klingt spannend! Wie ist das organisiert?


Re: Mein erstes Mal ;-)

stefang1977 » 19.07.2005, 02:27
Warum ist ein 15-jaehriger, der nicht poebeln kann verloren?

Mit dem zu wenig 15-jaehrige in Boot nehmen sprichst du ein wichtiges Thema an. Dies wird definitiv zu wenig gemacht. Jedoch bin ich skeptisch, ob man einen (oder 3) 15-jaehrigen alleine auf eine Horde 7-jaehriger loslassen kann. Vielleicht kenne ich auch einfach zu wenige positive Beispiele. Aber Carsten_15 schreib ja selbst, dass er eine Ansprechperson hat.

@MWA: Was ich sonst noch so den lieben langen Tag mache, ausser hier belanglose Beitraege zu schreiben, kannst du in deinem Email-Fach lesen.


Re: Mein erstes Mal ;-)

MWA » 20.07.2005, 15:34

Warst du schon mal wieder in einer Schule ?

Respekt gibt es da nicht. Der Stärkste und Unverschämteste setzt sich letztlich durch. Wer sein Maul nicht aufmacht und entsprechend zurückschießt, der wird ganz schnell zum Opfer.

Vielleicht ist das ja nur bei uns in der Gegend so, aber ich meine das auch generell zu beobachten. Die Jugend hat die Gangsta-Szene entdeckt: Eminem, Sido und Kollegen. Aber auch Oliver Pocher und ähnliche Entertainer fahren doch auf dieser Schiene.

Weitere Gedanken: Pöbeln ist auch eine rhetorische Kunst, die geübt sein will. Gangsta-Style ist gar nicht so einfach, regelmäßig aber recht effektiv oder amüsant.

Vielleicht könnte sich ja Carsten mal zu diesem Thema äußern?


Re: Mein erstes Mal ;-)

Carsten_15 » 21.07.2005, 12:00
Also in gewisser Hinsicht hast du schon Recht, nur kommt es darauf an, in welchen Kreisen man verkehrt. Ich gehe aufs Gymnasium (nächstes Jahr 10. Klasse) und komm eigentlich ohne “pöbeln” kannst gut zurecht. Sicher muss man sich gegen andere manchmal durchsetzten können und nicht immer nur klein bei geben, aber diese Möchtegern-Gangsta find ich einfach nur lächerlich. Aktuellstes Beispiel: Vor 3 oder 4 Tagen haben die ihre Quali-Ergebnisse erfahren, und einer unserer “Haupt-Gangsta” in der Stadt ist durch die Prüfung gefallen und hat seinen Quali nicht geschafft. Aber meint ihr das hat ihn gestört? “Was solls, wozu brauch ich schon ne Schulausbildung, ich werd bestimmt mal Rapstar.” Und am folgenden Abend war dann so ne Schul-Abschluß Party, wobei unsere lieben und netten Hauptschüler diverse Autos und Gebäude beschädigt haben (Schaden: 5000 €) Aber wie gesagt, dass ist die eine Seite, mit solchen Leuten habe ich sehr wenig zu tun, und deshalb kann ich die Meinung “ohne pöbeln ist man verloren” nicht ganz teilen.


Re: Mein erstes Mal ;-)

MWA » 21.07.2005, 13:57

Das ist schön zu hören, aber bedenke: irgendwann bekommst du es immer mit solchen Leuten zu tun – spätestens als Trainer, wenn du genau diesen Strategen, die Autos und Gebäude demolieren, das Fußballspielen beibringen sollst. Was machst du dann?

Ich hoffe, du irrst nicht, wenn du sagst, dass du in der Schule ohne “Unverschämtheiten” zu deiner Zufriedenheit durchkommst.

Pöbeln ist evtl. der falsche Ausdruck – Gangsta trifft’s schon besser. Was ich meine ist: Dreist, Arrogant, Unverschämt, Egozentrisch, Herablassend, Vulgär ggü. Gleichaltrigen, Cool, Hip, …
…so mehr in der Art. Nicht unbedingt alles gleichzeitig, aber halt auffällig.


Re: Mein erstes Mal ;-)

Carsten_15 » 21.07.2005, 19:47
Ich hab mit solchen Leuten auch scho teilweise was zu tun (Fussballmannschaft, “Alte Bekannte” aus der Grundschule…) aber ich bin mit den meisten eigentlich einigermaßen befreundet, also zumindest so dass ich mit denen keinen Streß krieg. Is mir scho paar mal passiert, dass so ne Gangsta-Gruppe zu mir her kommt und mich irgendeiner anstreßt, aber dann is meistens mindestens einer dabei, der mich kennt, und der sagt dann halt, dass er mich in Ruhe lassen soll usw.


Re: Mein erstes Mal ;-)

Perny » 24.07.2005, 12:41
Hey,

erstmal von mir auch Respekt als 15-jähriger eine G- F-Jugend zu trainieren.Aber rein Satzung muss ein mind.18-jähriger dabei sein.Wegen Versicherungs-technischer Seite, da die Mannschaft in einem geregelten Spielablauf antritt.Da sollte sich die Jugendabteilung informieren. Nur ein Tipp.

Gruß Perny


Re: Mein erstes Mal ;-)

Carsten_15 » 24.07.2005, 13:24
Wie gesagt, es ist nicht das erste mal, dass bei unserem Verein Jugenliche eine Mannschaft betreuen und wie gesagt hat auch jede Mannschaft, die von Jugendlichen betreut wird einen Erwachsenen der dass ganze eine wenig “überwacht”.


Re: Mein erstes Mal ;-)

MWA » 27.07.2005, 12:49
Hallo Perny!

Wo steht, dass ein Volljähriger dabei sein muss?
Von welcher Satzung sprichst du?

Ich habe nichts gefunden.

mfG

MWA


Re: Mein erstes Mal ;-)

Feivel78 » 01.08.2005, 23:29
@MWA

Es muß ein Volljähriger am Platz sein da es vom Gesetz her nicht rechtens ist das ein Jugendlicher ein keine Aussichtspficht hat. ist vielleicht ein bisscchen überzogen aber es ist nun mal so.

@ Carsten Du solltst kleine Gruppen bilden am besten 2 er oder 4 er Gruppen dann sollte jedes Kind einen Ball bekommen Es sollte drauf geachtet werden das du nicht zu schwirige aufgaben stellst zB nicht sagen das sie 30 mal den ball hoch ahlten sollen sondern anfang mit leichten übungen den Ball einmalhoch spielen auf den boden fallen lassen und dann den ball fagen.

Es sollte immer Torschußtraining dabei sein aber darauf achten das nicht zu lange wartezeiten entstehen. dann solltest du auch darauf achten das du die kinder viel lobst und nicht rummeckerst wenn mal was nicht klappt. Versuchen den kindern alles vor zumachen also nicht nur kurz erklären was du möchtest und dann vormachen was du ihn gesagt hast das reden am besten recht kurz halten besser sofort zeigen was du machen willst.

Um ruhe zubekommen wenn ihr im Kreis sitz tricks anwenden Wer schauft es jetzt mal 3 min still zu sein. dann kannst in ruhe mit der mannschaf sprechen.

Dies kannst du zb auch bei Torschuß anwenden in dem du Fragst wer schafft als erster 3 mal den ball ins tor zuschießen wenn es welche schaffen steigerst du das ganze auf 5 mal usw. Am besten machst du dir vor jeden Training einen Trainingsplan was du so alles machen willst. dann hast du auch nicht so ein Hecktig was du amchen willst als wenn du ohne eine Gedanken auf dem Platz gehst.

Nimm alles ein bisschen locker und sein ein Freund für die Kids. Es ist wichtig das die Kids vertrauen zu dir haben und gerne zum Training kommen denn dursch spass vermittelst du den Kids das Fußball spielen.

ich hoffe du hast mich Verstanden und ich konnte dir ein paar ratschläge geben
viel spass mit deiner Mannschaft

Gruß Feivel


Re: Mein erstes Mal ;-)

stefang1977 » 02.08.2005, 02:28
Mit der Aufsichtspflicht glaube ich erst dann, wenn ich es schwarz auf weiss gelesen habe. Im folgenden Link stehen einige Aspekte. Es wird jedoch nur ein einziges Mal von einem volljaehrigen Aufsichtspflichtigen gesprochen:

http://www.vibss.de/vibss/live/vibssinhalte/show.php3?id=870&nodeid=54

Ich werde mich mal weiter umhoeren.

Gruesse

Stefan


Re: Mein erstes Mal ;-)

stefang1977 » 02.08.2005, 04:29
@Feivel78:

Wenn du dir folgenden Link durchliest wirst du sehen, dass du vielleicht doch nicht so ganz richtig informiert bist, dass ein Volljaehriger am Platz sein muss, da es vom Gesetz her nicht rechtens ist.

http://www.vibss.de/vibss/live/vibssinhalte/show.php3?id=519&nodeid=55

Ich lasse mich natuerlich gerne eines Besseren belehren, denn ich traue nicht jeder Quelle. Wenn du sagst, es ist vom Gesetz vorgeschrieben, wirst du dies ja bestimmt schonmal irgendwo gelesen haben.


Re: Mein erstes Mal ;-)

Feivel78 » 02.08.2005, 21:46
Also meine Qulle bezieht sich vom Trainerlehrgang da wurde uns gesagt das wenn was passiert die Versicherung nicht zahlt wenn kein erziehugsberechtigter oder ein Vertreter dieser Person da ist und der muß Volljährig sein.


Re: Mein erstes Mal ;-)

stefang1977 » 03.08.2005, 01:33
Ich glaube letztendlich sicher kann man sich erst sein, wenn wirklich etwas passiert und man sieht was geschieht. Ist zwar traurig aber ich wette, wenn ich weiter suche, finde ich auch eine Quelle die genau das Gegenteil behauptet, was meine obige Quelle darlegt und eher deine Theorie unterstuetzt.

Was deine Formulierung bezueglich der Versicherung betrifft, ist sie so geschrieben etwas zu allgemein. Kinder muessen nicht staendig unter Aufsicht sein. Krankenversicherungen werden wohl immer zahlen, Haftpflichtversicherungen unterscheiden nochmals in fahrlaessig und grob fahrlaessig.

Aber was soll’s? Es kann auf jeden Fall nicht schaden, wenn ein Erwachsener dabei ist.


Re: Mein erstes Mal ;-)

MWA » 03.08.2005, 11:12
Ergebnis meiner Recherchen:

§ 31 Haftung des Vereins für Organe

Der Verein ist für den Schaden verantwortlich, den der Vorstand, ein Mitglied des Vorstands oder ein anderer verfassungsmäßig berufener Vertreter durch eine in Ausführung der ihm zustehenden Verrichtungen begangene, zum Schadensersatz verpflichtende Handlung einem Dritten zufügt.

und

§ 831 Haftung für den Verrichtungsgehilfen

(1) Wer einen anderen zu einer Verrichtung bestellt, ist zum Ersatz des Schadens verpflichtet, den der andere in Ausführung der Verrichtung einem Dritten widerrechtlich zufügt. Die Ersatzpflicht tritt nicht ein, wenn der Geschäftsherr bei der Auswahl der bestellten Person und, sofern er Vorrichtungen oder Gerätschaften zu beschaffen oder die Ausführung der Verrichtung zu leiten hat, bei der Beschaffung oder der Leitung die im Verkehr erforderliche Sorgfalt beobachtet oder wenn der Schaden auch bei Anwendung dieser Sorgfalt entstanden sein würde.
(2) Die gleiche Verantwortlichkeit trifft denjenigen, welcher für den Geschäftsherrn die Besorgung eines der im Absatz 1 Satz 2 bezeichneten Geschäfte durch Vertrag übernimmt.

Somit stimme ich im Prinzip Stefang1977 zu. Es geht nicht darum, wie alt die Aufsichtsperson ist, sondern nur darum, wie geeignet!

Die Eignung muss der Vorstand des Vereins verantworten. Und da dessen Meinung sicherlich nicht immer gleich der Rechtsprechung sein wird, kann es zu Differenzen kommen.

Man beachte: Auch ein Volljähriger kann ungeeignet sein!

Meine persönliche Interpretation:
Geeignet ist grundsätzlich, wer eine TrainerLizenz, eine Art Jugendgruppenausbildung (zB Pfadfinder…), eine pädagogische Ausbildung oder Juleica hat (die man übrigens auch als Jugendlicher bekommt!)

…aber wie gesagt, ich habe nichts gefunden, was gegen eine Minderjährige Aufsichtsperson spricht.


Re: Mein erstes Mal ;-)

Feivel78 » 03.08.2005, 15:59
Tja wenn ihr alle so all wissendseit wünsche ich euch das euren kindern nichts passiert wenn ein nicht Volljähriger der trainerist.und ihr den Ganzen Scheißm allein zahlen müßt.


Re: Mein erstes Mal ;-)

MWA » 04.08.2005, 10:47

Warum sollte ich etwas alleine bezahlen müssen?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt