elfmeter.de

Laufen lernen

Laufen lernen

mickinho » 30.04.2007, 11:21
Einige meiner Spieler sind leichtfüßig, dynamisch und können richtig gut sprinten und haben auch einen guten Antritt. Andere hingegen laufen schwerfällig über den Platz und wirken lauffaul. Ich bin mir ganz sicher dass die es auch besser machen könne, es nur nicht abrufen.

Im Training führe ich öfter Wettkämpfe durch wo in Gruppen um die Wette gelaufen wird, oder Parcours die schnell durchquert werden sollen.

Wer kennt die Problematik und hat vielleicht noch Tipps auf Lager?


re: Laufen lernen

everysingleday » 30.04.2007, 12:42
Oh ja, diese Problematik kenne ich sehr wohl. Auch bei mir gibt es einige lauffaule Jungen, die erst in Wettkämpfen in die Gänge kommen. Aber weil man nicht immer Wettkämpfe anbieten kann, bleibt einem wohl nichts anderes übrig, als den Jungs ständig erneut klar zu machen, warum sie sich bewegen sollen: Fußball ist ein Bewegungssport und da ist Laufen ein zentrales Element des Sports. Immer dann, wenns mir zu bunt wird, biete ich als Alternative auch gern mal 10 Liegestütze an ;-)

Was mich persönlich mal interessieren würde: Sind es bei dir eher die übergewichtigen Jungen, die lauffaul sind? (Sofern du überhaupt übergewichtige Jungen in deiner Mannschaft hast.)

Gruß
Sven


re: Laufen lernen

Anton » 30.04.2007, 20:02
Diese Problematik ist, so denke ich jedem bekannt der versucht Kindern das Fußball spielen näher zu bringen. Ganz ehrlich gesagt sind, wenn ich meine Erfahrungen mal reflektiere, das diejenigen die nicht am Spiel teilnehmen wollen/können – sprich LAUFEN – auf Sicht auch nicht in der Lage sich wirklich weiter zu entwickeln. Fußball ist nun einmal ein Bewegungssport!!! Auch in der F und E Jugend ist dies erst einmal die wichtigste Grundvoraussetzung!

Die eigene Laufbereitschaft eines jeden Kindes ist eine Eigenschaft, die man zunächst kaum mit Übungen trainieren kann, da helfen auch keine kleinen Wettkämpfe, auch wenn dies kurzzeitig etwas an Bereitschaft zum mitmachen animiert. Liegestütze haben übrigens beim Kindertraining überhaupt nichts „verloren“.

Ich versuche die Kinder über die Spiele zu packen – wer nicht laufen, sprich nicht mitmachen WILL, der spielt eben weniger…ich hab übrigens bei 25 Kindern nicht einen der richtig übergewichtig ist, eher teilweise etwas Talentmangel, was aber auch nicht schlimm ist ;-)


re: Laufen lernen

Torhammer » 30.04.2007, 21:10
Das Problem mit der Laufbereitschaft kenne ich. In meiner Mannschaft habe ich auch ein paar Experten, die der meinung sind, dass man nicht Laufen muss.

Ich habe es schon mit Sonderregeln im Trainingsspiel versucht. z.B. es müssen alle Spieler der Angreifenden Mannschaft in der Gegnerischen hälfte sein, sonst wird das Tor nicht gewertet.
Das Funktionirt aber auch nur beding, die Kinder machen eine weile mit und hören dann aber wider auf. Und das hat dann den neben Efekt, dass die Kinder die wollen den Lauffaulen den Marsch Blasen. Und schon hast du als Trainer wider Unruhe in der Mannschaft.

Mitlerweile mache ich es so, dass ich die Kinder, die beim Training nicht ordentlich mitmachen, zu den Spielen nicht Einlade. Bei über 20 Kindern ist das kein Problem.

Ich habe auch manchmal das gefühl, dass diese sogennanten Lauffaulen Kinder nicht so recht Lust am Fussball haben, sondern auf Wunsch der Eltern im Verein sind.


re: Laufen lernen

kahli » 05.06.2007, 16:45
Sei froh das Deine Kinder nur lauf[u]faul[/u] sind.
(Mit zunehmendem Erfolg kommt bestimmt auch der Rest…
Es gibt ja auch noch diejenigen, die wirklich kaum geradeauslaufen können… ( nicht böse sondern ernst gemeint!) Da wird von den Eltern am Telefon (bei Erstkontakt) gesagt: mein Sohn kann gar nicht genug vom Fussball bekommen und Bundesligaspieler will er auch werden, wenn er groß ist. Dann kommen die Kleinen zum Training und nach ein zwei Trainingstagen kommt raus, das am liebsten Playstation Soccer gespielt wird und alles soo anstrengend ist…
Und wenn man bei den Eltern mal nachhakt, dann kommen so Kommentare wie: mein Kinderarzt hat mir aber gesagt, das mein Kind Sport machen soll weil er ein wenig zu dick ist oder weil die Motorik nicht in Ordnung ist…
Ich glaube hier wird der Übungsleiter (meistens doch wohl ein Vater der selber gespielt hat oder noch aktiv ist) leider zu oft mit einem low-budget Personal-Coach verwechselt.
(Ich spreche übrigens von der G + F-Jugend)


re: Laufen lernen

everysingleday » 05.06.2007, 21:30
Ohja, das trifft es genau. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich froh bin, dass ich seit heute einen von dieser Sorte weniger habe. Der Junge konnte sich keine Minute auf den Beinen halten, eine Balance war bei ihm echt nicht zu erkennen, beim Rückwärtslaufen fiel er über seine Fersen – sah lustig aus, war es aber für mich nicht. Ich muss dazu sagen, dass ich zur seltenen Gattung derer Übungsleiter einer F-Jugend gehöre, der keinen Sohn oder anderweitigen Verwandten im Verein hat – ich mach das aus Überzeugung und weil es mein großes Hobby ist.

Um zu erkennen, wer von meinen Jungen lauffaul oder laufunfähig ist, führe ich im Training bei nicht allzu warmem Wetter Sprintstaffeln mit und ohne Ball durch. Am interessantesten sind immer die Sidestep- und Rückwärts- Runden. Ab und an mal paar Prellsprünge über Stangen sind auch empfehlenswert.

Gruß
Sven

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt