elfmeter.de

Jugendmannschaften von Profiteams

Jugendmannschaften von Profiteams

StKie » 17.11.2008, 17:40
Ich mache jetzt mal´n neuen Beitrag auf, um
mal wieder ein bißchen sinnvolle Dinge in das
Forum zu kriegen.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Jugendmannschaften
von Profiteams gemacht? Arrogant oder nett? Wie ist
die spielerische Qualität?

Ich spiele mit meiner Mannschaft im Umland von Hannover,
aber nicht im Kreis Hannover-Stadt. Seit kurzem haben wir durch ein Freundschaftsturnier bei einem anderen Verein Kontakt zu der Mannschaft von Hannover 96 bekommen – halt nur ein Jahrgang jünger (Profiteams spielen ja oft ein Jahr höher).

Das Trainerteam ist supernett, die Jungs spielen tollen Fußball und die Mannschaft ist dankbar, auch mal andere Hallen und Sportplätze zu sehen.

Andere Teams sind superarrogant und verziehen sich bei jeder Spielpause in die Kabine oder meckern bei jeder Entscheidung, die ihnen nicht passt.

Wie ist es Euch bisher ergangen?


re: Jugendmannschaften von Profiteams

bomber » 17.11.2008, 17:53
ich hatte verg. Sommer bei einem Feldturnier schlechte Erfahrungen mit dem Bambinitrainer vom VFR Aalen. Der hat seine Mannschaft nur angeschrien und als es nicht klappte und sie das Platzierungsspiel um Platz 5 gegen die gastgebende Mannschaft spielen sollten, sind sie abgereist. Arrogant und vor allem mehr als unhöflich finde ich so etwas. Tolles Vorbild, leider!


re: Jugendmannschaften von Profiteams

mickinho » 17.11.2008, 18:13
Wir hatten schon das Vergnügen mit Köln, Leverkusen, Bochum und diversen Fussballschulen. War alles ganz ok. Die Trainer waren auch immer ganz ruhig und sachlich, Brüllerei gab es nicht.

Negative Erfahrung haben wir kürzlich mit einer Mannschaft gemacht sich so den Anstrich eines Profivereins geben und den Leistungsgedsnken voll raushängen lassen. Die konnten ganz gut spielen, aber bei einem Freundschaftsspiel sollte sich der Körpereinsatz im überschaubaren Bereich befinden. Nach 10 Minuten konnte man meinen Jungs ansehen dass sie keine Lust mehr hatten. Man hatte fast das Gefühl es ginge um etwas Besonderes.


re: Jugendmannschaften von Profiteams

fussballheld » 17.11.2008, 19:01
Wir hatten gerade den FC St.Pauli zu unserem Herbstturnier (um unseren Wanderpokal, ca. Anfahrtszeit 30 min) eingeladen. Die Einladungen gingen ca. acht Wochen vorher raus. Keine Antwort. Nach zweimaliger Anfrage zwischendurch gaben wir es auf. [u]Drei[/u]Tage vor dem Turnier kam die Absage mit der Begründung, man könne sich derzeit vor Turnieren kaum retten!
Von Nachbarvereinen weiß ich, daß “namhafte Vereine” (Werder Bremen) zusagen, aber einfach nicht kommen.


re: Jugendmannschaften von Profiteams

stefang1977 » 17.11.2008, 22:29
Nachdem hier scheinbar ja wieder etwas Ruhe eingetreten ist…

Ich habe bisher durchweg positive Erfahrungen mit Profi-Teams gemacht. Wir haben selbst mehrere Jahre ein C2-Turnier für Profiteams ausgerichtet und bei uns in der Nähe gibt es ein sehr gut besetztes Internationales U8 Turnier mit Mannschaften wie Ajax, Feynoord, Leverkusen, Gladbach und und und. Die Crème de la Crème sozusagen. Ich kann nur jeden empfehlen sich letzteres Turnier mal anzuschauen.

Fußballerische Qualität einmalig. Da fragt man sich immer, warum können die eigenen Spieler soetwas nicht. ;-) Der Umgang der Trainer mit den Spielern war auch immer vorbildlich. Zumindest soweit ich das beurteilen kann. Die Spieler selbst sind mir auch nicht negativ aufgefallen. Spieler, die ich persönlich kennengelernt habe, waren mir bis auf wenige Ausnahmen sehr sympatisch.

Die wenigen Trainer, die ich von Profi-Teams persönlich kenne, würde ich bis auf eine Ausnahme jederzeit mein Team anvertrauen.

Schlechtere Erfahrung habe ich mit Teams gemacht, die irgendwo zwischen Profi-Team und Dorfverein liegen.


re: re: Jugendmannschaften von Profiteams

mickinho » 17.11.2008, 23:11
[quote=stefang1977]
Schlechtere Erfahrung habe ich mit Teams gemacht, die irgendwo zwischen Profi-Team und Dorfverein liegen. [/quote]

Hab ich ansatzweise ja schon angeführt. Ich kenne auch mehrere Mannschaften wo der Vater die Mannschaft seines Sohnes trainiert, mitunter ist der Sohn auch talentiert. Man merkt aber deutlich dass diese Trainer/Väter sich bemühen die Mannschaft inkl. Sohn auch über Härte nach “oben” zu pushen.

Beispiel:

Turnier, Endspiel, kein Tor, Elfmeterschiessen, einer meiner Spieler der einen Siebenmeter schiessen sollte kommt plötzlich weinend zu mir gelaufen. Der war total aufgelöst. Später erzählte er mir ein Spieler der gegnerischen Mannschaft habe ihn die Hand mit den Fingernägeln durchs Gesicht gezogen.

Monate später, gleicher Gegner, wieder Turnier, Spiel um den Einzug ins Halbfinale, laut Ergebnisdienst der Turnierleitung würde uns ein Unentschieden zum Weiterkommen reichen. Das Spiel ist fast zu Ende, wir führen 2:1, über die Lautsprecher werden bereits die letzten 10 Sekunden heruntergezählt. Was passiert …… ein gegnerischer Spieler läuft frontal auf einen meiner Spieler auf und fällt zu Boden, wälzt sich dort, Zeit ist bereits herum. Der Schiri ist darauf hereingefallen und gibt Freistoss. Da uns das Erge
bnis auch bei einem Gegentreffer meiner Kenntniss nach ja reicht war mir das dann auch schnuppe.

Der Gegner stellt zwei Spieler vor unserem Torhüter auf, wodurch dieser komplett behindert wurde und im Nachschuss fällt dann der Ausgleich.

Plötzlich kommt dann der gegnerische Trainer an und war der Meinung er sei mit seiner Truppe weiter. Wir erläuterten die Ergebnisse und er meinte dann im Spiel XY haben wir aber 8:1 gewonnen, nicht 7:1. Dieser Schlauberger ist dann zur Turnierleitung und ist dort komplett abgeblitzt.

Über diesen Vorfall habe mich mich sehr geärgert. Diese linke Tour des Trainers, und die unfairen Aktionen der Mannschaft. In letzter Sekunde einen Freistoss zu provozieren, ohne dass der Gegner ein Foul begangen hat, und die gezielte massive Behinderung des Torwarts bei der Ausübung des Freistosses lassen für mich nur den Schluss zu dass sowas im Training einstudiert wird.
Unfassbar! Trainer die Unfairness und Tricksereinen trainieren, gehören aus dem Verkehr gezogen.


re: Jugendmannschaften von Profiteams

stefang1977 » 18.11.2008, 19:18
@Mickihno: Deine Bemerkung hatte ich wohl nur überflogen oder nicht ganz verstanden. Beispiele wie in deinem letzten Beitrag findet man leider bei vielen Vereinen; nicht nur bei solchen, die den “Anstrich” eines Profivereins haben.

Da brauchst du dich ja nur in den eigenen Reihen umzuschauen. ;-)

Besonder ärgerlich ist es, wenn die Trainer darüber hinaus absolut keine Ahnung von Fußball haben und nur zufällig eine gute Mannschaft trainieren, weil sie ein paar sehr gute Spieler in den Reihen haben.


re: Jugendmannschaften von Profiteams

Feivel78 » 29.11.2008, 19:19
bei einem spiel einer anderen jugendmannschaft von meinem verein, hat sich beim gegner der ein vater mit dem trainer angelegt der wollte dem ein paar auf die schnauze hauen, weil die mannschaft nur 3-1 und nicht wie gewohnt mehr tore gemacht hat.der vater hat vor und in der kabine voll rumgeschriehen da der trainer seinen sohn der sonst halt immer die tore machte raus genommen hat um den anderen spieler auch spielpraxis zu geben. ein paar eltern von dem verein und wir sind dann dem trainer zur hilfe kommen damitr nichts mehr passierte. der spieler und vater wurde danach auch vom verein raus geschmissen. auf der einen seite kann ich das ja verstehen nur der spieler war schon nicht schlecht und es war dann schon schade für die mannschaft und für den spieler das er nicht mehr dort spielen durfte.


re: re: Jugendmannschaften von Profiteams

StKie » 30.11.2008, 08:38
[quote=Feivel78]bei einem spiel einer anderen jugendmannschaft von meinem verein, hat sich beim gegner der ein vater mit dem trainer angelegt der wollte dem ein paar auf die schnauze hauen, weil die mannschaft nur 3-1 und nicht wie gewohnt mehr tore gemacht hat.der vater hat vor und in der kabine voll rumgeschriehen da der trainer seinen sohn der sonst halt immer die tore machte raus genommen hat um den anderen spieler auch spielpraxis zu geben. ein paar eltern von dem verein und wir sind dann dem trainer zur hilfe kommen damitr nichts mehr passierte. der spieler und vater wurde danach auch vom verein raus geschmissen. auf der einen seite kann ich das ja verstehen nur der spieler war schon nicht schlecht und es war dann schon schade für die mannschaft und für den spieler das er nicht mehr dort spielen durfte.

[/quote]

Dieses Vorgehen gibt es (leider) in jedem Verein. Als ich durch sehr viele Spieler meinen Kader in zwei Hälften (1. und 2. Mannschaft) geteilt habe, sind auch 2 Spieler abgesprungen, die “Zweite” spielen sollten.

Als ich in einem engen Spiel zur zweiten Halbzeit den Torhüter getauscht habe und der “Neue” einmal gepatzt hat (Endstand 3:4…), gab es auch Diskussionen.

Leider, leider – das ist Alltag.


re: Jugendmannschaften von Profiteams

teamer » 09.03.2009, 21:00
Ist zwar schon älter der Thread, aber möchte gern auch meinen Senf dazu geben ;-))

Wir haben hier im Umkreis 3-5 BL Vereine. Auf F-Jugend Ebene haben unsere Jungs Freundschaftsspiele gegen 2 BL Vereine machen dürfen. Hier waren sowohl die Trainer sehr angenehm als auch die Spieler, auch wenn die Kids nur gegeneinander gespielt haben. Doch die Spiele verliefen sehr fair und es wurde kaum gefoult.

Auf D-Jugend Ebene findet im Januar bei uns immer ein internationales Hallenturnier statt, mit den Nachwuchsvereinen der ganzen BL und auch internationale Vereine wie Feyenoord oder auch Wisla Krakau etc.
Die Jungs übernachten bei Gasteltern und ich habe bisher wirklich nur positive Erfahrungen mit den Kids gemacht. Sie sind sehr wohlerzogen und sympathisch, kann ich nicht anders sagen. Die Trainer habe ich bisher auch sehr professionell erlebt. Zwar auch mal laut während eines Spiels, aber immer im Rahmen.

Es gibt sicherlich genügend Gegenbeispiele, aber meine Erfahrungen waren bisher positiv.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt