elfmeter.de

Hilfe- Talent fördern?

Hilfe- Talent fördern?

simone34 » 26.11.2005, 21:14
Hallo
Vielleicht kann mir ja jemand hier helfen.
Folgendes mein Sohn(C Jugend)hat riesiges Fussball Talent,sollte eigentlich schon in der B jugend spielen.Alle aus dem Verein sagen ihm Talent nach.Meine Frage ist wo und wie kann man das am besten heraus finden ob da ein Talent drinsteckt.Mein Sohn spielt seit ca.10 Jahren Fussball.LG Simone


Re: Hilfe- Talent fördern?

Carsten » 27.11.2005, 12:15
Hallo Simone,

erläuter doch mal ein paar Hintergründe. Denn ich kann nicht verstehen, dass ein solches Talent nicht von umliegenden grösseren Vereinen entdeckt worden ist.
Und was ich noch schlimmer finde, dass der eigene Verein, sollte er keine Perspektiven bieten, sich nicht darum kümmert, dass er gefördert wird. Z. B. einen DFB Jugendstützpunkt und deren Trainer darauf aufmersam machen, dass da ein grosses Talent im Dunkeln verborgen bleibt. Aber das ist typisch für kleine Kreisligavereine, die darauf hoffen, dass der Junge nicht entdeckt wird und dann später in der Kreisliga DER Leistungsträger wird. Dieser Junge wird dann vermutlich nicht über die Bezirksliga hinaus spielen und wäre ein Kandidat für Ober- oder Regionalliga; oder mehr gewesen.

Schade

wo spielt denn dein Junge?

Gruss Carsten


Re: Hilfe- Talent fördern?

simone34 » 27.11.2005, 21:17
hallo
Also der Trainer von meinem Sohn wird dauernd angesprochen,ob er in der Kreisauswahl spielt.Es haben sich schon ein paar Vereine nach ihm erkundigt,aber ich persönlich glaube das der Trainer von meinem Sohn das nicht möchte(meine persönliche Meinung).Der Verein sagt das er dem Verein später im Herren Fussball viel helfen kann.Ich muss dazu sagen,das mein Sohn letzte Saison nicht einfach war,das liegt daran das sie ihm so einiges durch gehen liessen,wenn er dann mal Blödsinn gemacht hat.Diese Saison fühlt er sich wohler weil er einen anderen Trainer bekommen hat.Obwohl der neue Trainer auch schon so anfängt das er sagt so du bleibst heute mal auf der Bank,aber wenn es dann für die Mannschaft schlecht läuft kommt er dann doch rein.Ich glaube sie wollen sich nicht mit etwas schwierigeren Kinder beschäftigen oder sie Unterstützen.Ein anderer Trainer sagte ein mal zu mir das mein Sohn noch viel mehr könnte wenn er richtig gefördert würde.LG Simone


Re: Hilfe- Talent fördern?

Carsten » 28.11.2005, 08:21
Hi,

so oder so ähnlich habe ich es vorhergesagt. Der Verein ist der Meinung, dass er den Jungen ausgebildet hat und nur er das Recht hat, ihn nachher in der eigenen Herrenmannschaft einzusetzen.

Falsch !!!

Geh doch nochmal auf den Trainer zu und frage, ob Sie ihn nicht mal zu einem Kreisauswahltraining anmelden können. Er ist in einem Alter, in dem noch alles möglich ist, aber nicht mehr lange. Irgendwann ist der Kuchen gegessen und er holt den Rückstand, verursacht durch die Kurzsichtigkeit des Vereins, nicht mehr auf.

Sag doch mal in welcher Stadt er spielt, oder frage gut organisierte Vereine mit einer Jugendabteilung, die den Ruf hat Talente zu fördern.


Re: Hilfe- Talent fördern?

simone34 » 28.11.2005, 12:49
Hallo
Wir kommen aus Wahlstedt(Kreis Bad Segeberg).Wann meinst du denn wann der Zug abgefahren wäre?Der Trainer der die Stützpunkt Mannschaft trainiert ist ja informiert,hat aber nie Zeit mal vorbei zu kommen(der Trainer wohnt in Hamburg und trainiert ein mal die Woche und hat dann denke ich keine lust mehr extra noch mal zu kommen).Könntest du mir erklären woran man ein Talent erkennt?Mich würde deine Meinung mal sehr interrisieren.LG Simone


Re: Hilfe- Talent fördern?

stefang1977 » 28.11.2005, 22:23
Hier noch mein Tipp: Lass deinen Sohn dort spielen wo er ist.

1. Talente gibt es wie Sand am Meer.

2. Der jetzige Trainer scheint Charakter zu haben.

3. Wenn der Stützpunkt-Trainer deinen Sohn kennt, wird er wissen, warum er ihn nicht zum Training einlädt. Das hat mit Spiel anschauen nichts zu tun.

Jetzt habe ich aber noch ein paar Fragen:

1.) Spielt dein Sohn auch für den Verein in der Stadt wo du herkommst?
2.) Warum lässt du dich so verrückt machen? Ist es nicht egal, ob er Talent hat, wenn ihm Fußball dort Spaß macht?
3.) Wie kommst du auf die Idee, dass dein Sohn Talent hat? Sind es deine eigenen Beobachtungen oder eher die Erzählungen anderer?
4.) Hat euch schonmal ein fremder Verein konkret angesprochen und einen Wechsel empfohlen?


Re: Hilfe- Talent fördern?

simone34 » 29.11.2005, 07:08
Hallo
Ich will ihn doch gar nicht wo anders spielen lassen.
Der Stützpunkt Trainer kennt ihn nicht.
Ja er spielt im Verein in der Stadt aus der wir kommen.
Verrückt lasse ich mich doch gar nicht machen.
Ja uns haben schon andere Vereine angesprochen,und es sagen ja auch andere Trainer,Eltern und Schiedsrichter.
Trotzdem danke für den Tipp.LG Simone


Re: Hilfe- Talent fördern?

Botten_sh » 01.12.2005, 16:09
Talente erkennt man an
1. körperlichen Voraussetzungen
-überdurchschnittliche Schnelligkeit(wer langsam ist hat nicht
den Hauch einer Chance in den Profibereich vorzudringen Leider
ist Bewegungsschnelligkeit angeboren und kaum trainierbar.
An diesen Kriterium scheitern die meisten sogenannten Talente)
-überdurchschnittlichen koordinativen Fähigkeiten
-hohe Beweglichkeit.
-überdurchschnittliche fußballtechnische Fertigkeiten
2. geistige Fähigkeiten
-Lernfähigkeit
-Schulbarkeit
-hohes Maß an fußballerischer Kreativität
-fußballerische Intelligenz
-unbedingter Wille zum Fußballspielen. (Manchmal bis zu 5 mal
die Woche Training)Wille ist nicht mit Interresse zu
verwechseln.
-Kooperationsfähigkeit

Fällt dein Sohn schon bei einem der oben genannten Punkte durch, dann kannst Du davon ausgehen, dass er ein super Breitensportler werden kann aber kein Talent im eigentlichen Sinne ist.
Aber auch hier bestätigen die Ausnahmen die Regel. Deshalb gehe am Montag zum Stützpunkttrainer(das Training findet sogar in Wahlstedt statt) und schildere ihm den Fall deines Sohnes.
Jeder Stützpunktrainer freut sich über Talente auch wenn sie sehr spät(C-Jugend) in sein Kader kommen.
Bevor Du dorthin gehst, schaue Dir ein Spiel der C-Jugend der Kaltenkirchener Turnerschaft an (4ter der Verbandsliga SH) Wenn Du dort den besten Spieler beobachtest und sagst das dein Sohn besser ist(Achtung die Gegenspieler haben natürlich auch ein viel höheres Niveau als in der Kreisliga), dann gehe zum Stützpunkttrainer.
Die SG Segeberg/Rönnau(ebenfalls Verbandsliga) ist auch nicht weit weg. Hier muß dein Sohn aber schon sehr viel besser als der Stärkste der Segeberg/Rönnauer sein.

Viel Erfolg dabei.

Wir brauchen auch die Spätentwickler im Fußball. Siehe Briegel, Klose,usw.

Dieser Beitrag wurde von Botten_sh am 01.12.2005 um 16:14 Uhr geändert


Re: Hilfe- Talent fördern?

simone34 » 04.12.2005, 21:23
Hallo botten sh
danke für deinen tipp.lg simone


Re: Hilfe- Talent fördern?

rory » 28.12.2005, 17:53
Hallo Simone,

ich hoffe, Du hast eine passende Lösung fuer Deinen Sohn gefunden. Es gibt unzählige Ratschläge, auch dieser gehört dazu. Mein Sohn ist 13 und spielt in einem profiorienierten Verein. Aber bis dahin war es ein weiter Weg und ist ein hartes Brot. 4 x Training/Woche und Spiele. Du solltest in Deinen Sohn “reinhören”. Will er wirklich Profi werden. Stellt er dieses Ziel ueber alles andere. Auch weniger Talentierte können es schaffen, wenn sie ein mentales Durchhaltevermögen haben, siehe Effenberg, Jeremies usw. Du solltest einfach ausprobieren. 3 – 4 x Probetraining akzeptiert eigentlich jeder solide Verein. Nur je älter die Kinder werden umso schwerer wird es fuer Quereinsteiger. Aber ich kann nicht sehen, dass es in Deutschland Talente wie Sand am Meer gibt, wie Stefang sagt. Ausserdem brauchen die Landesligen und die Regionalligen später ebenso talentierte und gut ausgebildete Spieler. Das wäre ja auch etwas Erstrebenswertes, es muss nicht immer die Bundesliga sein.

Ich druecke Euch die Daumen. Wenigstens versuchen, dann braucht man sich später keine Vorwuerfe zu machen. Auch wenn es nicht klappt, irgendetwas Positives bleibt immer hängen.

rory


Re: Hilfe- Talent fördern?

stefang1977 » 29.12.2005, 00:28
Hi Rory,

wenn ich hier gerade schon meinen Namen lese :-)

Ob es Talente wie Sand am Meer gibt, ist natürlich eine Frage der Definition.

Wenn man es genau nimmt ist Talent die “überdurchschnittliche Begabung auf einem bestimmten Gebiet”. Dies in Verbindung mit der Wahrscheinlichkeit später Bundesligaprofi zu werden, stimmt sogar der Ausdruck mit “wie Sand am Meer”.

Ich finde es davon mal abgesehen schon cool Stefan Effenberg oder Jens Jeremis als weniger talentierten Spieler hinzustellen. :-) und im nächsten Satz schreibst du, dass die Landesligen ebenso talentierte und gut ausgebildete Spieler benötigen.

Anscheinend zählst du selber Landesligaspieler zu den talentierten Fußballspielern. Ich mache dies. Wer Landesliga spielt, hebt sich meiner Meinung nach von der Masse bzw. vom Durchschnitt ab.


Re: Hilfe- Talent fördern?

rory » 29.12.2005, 14:05
Hi Stefan,
ich dachte, wenn man hier seinen “Senf dazugibt, darf man den Urheber doch auch erwähnen, oder ?
prima, dass Du Dich auch fuer den Jugendfussball engagierst. Ganz im Ernst, aber musst du denn jeden Buchstaben von unten betrachten. Nix gegen Oberlehrer, aber die haben das manchmal so ansich. Also dröseln wir die Talentdefinition im Versuch ein wenig auf. Auch Haare gehören in eine Suppe.

Die Kriterien von “botten” 1. körperliche Voraussetzungen und 2. geistige Fähigkeiten sind allgemein, ueberzeugend und fuer kinder ein wenig zu theoretisch.

Konkret wird es beim Hessischen Fussballverband mit den Sichtungskriterien fuer Nachwuchsleistungsspieler www.hfv-talente.de, daran können sich auch kids gut ueberpruefen.

In meiner skandinavischen Heimat finden jährlich jahrgangsbezogene Leistungswettbewerbe ähnlich wie die DfB-Leistungsabzeichen statt. Die Abzeichen gibt es Gold, Silber und Bronze nach einem Punktesystem. Hier 3 der 7 Kriterien des Besten, Jahrgang 92.

a.) Ballhochhalten mit Fuss, Knie und Kopf. Je 4 x und 3 x ohne Unterbrechung hintereinander. Feldgrösse 10/10 m. 13 sec.

b.) Fahnenstangenslalom 20 m, 2 Durchgänge, Ball links und rechts fuehren. 22,5 sec.

c.) Ball Weitschiessen links und rechts. Feldbreite 10 m, 5 m anlauf. 32 m rechts, 26 m links.

Zu erwähnen bleibt, dass nicht alle Goldmedaillen Gewinner zum Sichtungstraining zur Bezirksauswahl eingeladen wurden. Der hiesige Fussballverband urteilt nach Zusatzkriterien die geheim sind und ueber die nur spekuliert wird. z.B. die körperliche Veranlagung in Hinblick auf evtl. Mitwirkung bei den u-nationalmannschaften. (zu dick, zu klein), mentale Krierien wie z.B. permanent zu eigensinnig, auffallendes unfaires Verhalten.
Besserwisser und Trainer-renitent, trotz Talent.


Re: Hilfe- Talent fördern?

stefang1977 » 29.12.2005, 17:56
Hi Rory,

belehrend sollte mein Beitrag eigentlich nicht wirken. Nachdem ich ihn mir gerade nochmals durchgelesen habe, wirkt’s schon ein wenig so. Aber was soll’s?

Nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, fällt mir zum Thema Talent noch etwas ein.

Ein Freund war mit seiner Jugendmannschaft in England (ich glaube bei ManU). Als er zurückkam hat er mir erzählt, dass ihm dort ein Verantwortlicher gesagt hat, dass besonders Torhüter so vermessen werden, dass man auf die spätere Körpergröße schließen kann. Wer dann voraussichtlich nur 1,79m oder was auch immer wird, hat schonmal keine Chance dort gefördert zu werden.

Ob es stimmt weiß ich nicht, aber wundern würde es mich nicht. Würde ja auch irgendwie Sinn machen. Aber erklär soetwas mal einem 12-jährigen.


Re: Hilfe- Talent fördern?

simone34 » 29.12.2005, 22:11
Hallo Roy
Danke für deinen Beitrag,aber ich glaube das diese Seite nicht geeignet ist für besorgte Mütter oder Väter.Es wird meistens nur Kritik ausgesprochen.Wenn man hier schreibt das das eigene Kind Talent hat,wird man hier behandelt wie…na egal.Ich glaube schon das ich das ein bisschen beurteilen kann ob mein Kind Talent hat.Diese Saison hat mein Sohn von 10 Pflichtspielen (insgesamt 58 Tore die die Mannschaft geschossen hat,hat er 39 Tore geschossen)ich glaube das spricht für ihn natürlich nicht ohne seine Mannschaft auf dem Platz.LG Simone


Re: Hilfe- Talent fördern?

tomse » 30.12.2005, 01:28
Hallo Simone.

So schlimm war doch die Kritik an deinem Beitrag auch nicht.
Bitte sehe es nicht als negativ an, dass die Erfahrungen vieler Antwortenden bezüglich der Talente eher schlecht ist.

Die Antwort von botten_sh war doch aber sogar sehr hilfreich und nennt mögliche Anlaufpunkte in Eurer Nähe.
Ich hoffe Dein Junge bekommt die Chance, sich zu beweisen.

Viele Grüße und gute Nacht,

Tomse


Re: Hilfe- Talent fördern?

Carsten » 30.12.2005, 16:26
Simone,

es ist wirklich schwer ein Talent in schriftform zu beschreiben und noch schwerer für ein solches “Talent” Tipps zu geben. Aber es fehlen oder fehlten ja auch einige Informationen. Wenn die Mannschft im Schnitt 5,8 Tore schiesst, wird Sie auch nicht in der höchsten Liga spielen. Zumindest sehr unwahrscheinlich. Von eienm Trainerkollegen der Sohn ist in meinen Augen auch ein “Talent”. Der schiesst in einem Spiel (E-Jugend) mal 13 Tore. Da ist die Mannschaft in der Findungsrunde aber in die 10. Klasse eingeteilt worden. Nachdem Sie aber immer haushoch gewonnen hat, was übrigens keinem Spass macht, weder dem Trainer, noch der Mannschaft, geschweige denn dem Gegner, ist die Mannschaft in die 2. oder 3. Klasse eingeteilt worden und spielen dort gegen sehr gute 1. Mannschaften.

Und schwupp, da ist es vorbei mit den Kantersiegen und den viel geschossenen Toren dieses Jungen.

Die Spiele haben mehr Klasse und Rasse und gehen knapper aus.

Also ist das relativ, wieviel Tore ein Kind schiesst. Es spielen viele Faktoren eine Rolle. Das war nur ein Beispiel.

Lass mich aber noch was zu der Einteilung sagen. Ich habe festgestellt, dass unbedeutende kleine Vereine immer weiter unten eingestuft werden, auch wenn man in Testspielen “bessere” Mannschaften geschlagen hat und man darauf hinweist. Nach der Findungsrunde


Re: Hilfe- Talent fördern?

Carsten » 30.12.2005, 16:26
Simone,

es ist wirklich schwer ein Talent in Schriftform zu beschreiben und noch schwerer für ein solches “Talent” Tipps zu geben. Aber es fehlen oder fehlten ja auch einige Informationen. Wenn die Mannschft im Schnitt 5,8 Tore schiesst, wird Sie auch nicht in der höchsten Liga spielen. Zumindest sehr unwahrscheinlich. Von eienm Trainerkollegen der Sohn, ist in meinen Augen auch ein “Talent”. Der schiesst in einem Spiel (E-Jugend) mal 13 Tore. Da ist die Mannschaft in der Findungsrunde aber in die 10. Klasse eingeteilt worden. Nachdem Sie aber immer haushoch gewonnen hat, was übrigens keinem Spass macht, weder dem Trainer, noch der Mannschaft, geschweige denn dem Gegner, ist die Mannschaft in die 2. oder 3. Klasse eingeteilt worden und spielen dort gegen sehr gute 1. Mannschaften.

Und schwupp, da ist es vorbei mit den Kantersiegen und den viel geschossenen Toren dieses Jungen.

Die Spiele haben mehr Klasse und Rasse und gehen knapper aus.

Also ist das relativ, wieviel Tore ein Kind schiesst. Es spielen viele Faktoren eine Rolle. Das war nur ein Beispiel.

Lass mich aber noch was zu der Einteilung sagen. Ich habe festgestellt, dass unbedeutende kleine Vereine immer weiter unten eingestuft werden, auch wenn man in Testspielen “bessere” Mannschaften geschlagen hat und man darauf hinweist. Nach der Findungsrunde aber meist richtig eingestuft wird.

Und dann macht es allen wesentlich mehr Spass. Denn es wird gefightet und gekickt um den Gegner niederzuringen. Das ist schon was anderes, als mit dem Gefühl des sicheren Sieges auf den Platz zu laufen.

Allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleibt gesund und von Verletzungen verschont. Carsten

Dieser Beitrag wurde von Carsten am 30.12.2005 um 16:31 Uhr geändert


Re: Hilfe- Talent fördern?

mich_JT » 03.02.2006, 17:29
Hallo,

Ich bin der Meinung, dass wenn er ein solches talent ist wie du beschrieben hast dann kann kann es nicht angehen dass der Vereinstrainer ihn bei einen Wechsel in einen größeren Verein behindert.

Wenn das so weiter geht würde ich mich nach einem neuen Verein umsehen.

Meine Meinung ist allerdings, dass Fußball ein SPIEL ist und auch Spass machen sollte.

MfG Mich

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt