elfmeter.de

F1 + F2, wie teilen?

F1 + F2, wie teilen?

timshal » 25.01.2005, 09:22
Hallo,
ich bin seit ein paar Monaten Betreuerin der F2 in unserem (sehr) ländlichen Verein und brauche mal ein paar Meinungen zu folgender Situation:
Ich kam zu diesem “Job” als mein Sohn von den Bambinis zur F2 wechselte. Mit ihm zusammen durften (mussten) noch 5 weiter Jungs altersbedingt aufsteigen. Wir machten uns etwas sorgen, da es im Jahrgang 97 ja nur 6 Kinder waren und daher eine eigenständige Mannschaft nicht möglich war. Kein Problem sagte der Trainer der F1, ich mache alle zusammen, die Jungs spielen bei mir. Doch nach kurzer Zeit merkte er, dass er von “unseren” Jungs nicht provitieren kann, sprich keiner wäre eine Bereicherung für seine Mannschaft, also sind sie eher eine Last. Das merkte man auch beim Training. Die F1 wurde trainiert, die F2 beschäftigt. Da ich diese Situation sehr gut von meinem älteren Sohn kenne, das war es nämlich ganz genau so, habe ich mit einer anderen Mutter zusammen beschlossen, dass wir uns um die armen F2-ler kümmern. Der Trainer war dankbar und übergab mir immer mehr Vollmachten. Wir machten meist eingenes Training. Nun kamen immer mehr Kinder des Jahrgangs 97, hauptsächlich aus der Klasse meines Sohnes . Inzwischen sind wir 13 Kinder, die regelmäßig kommen.
Und nun fängt mein Problem an:
Ein Junge aus der Klasse meines Sohnes ist ein wirkliches Talent.
Er wurde von meinem Sohn über wochen bearbeitet, damit er auch ins Training kommt (Seine Eltern wollten nicht so recht) Er kam also, unser Trainer sieht ihn und hat ihn sofort in die F1 genommen. Doch so kampflos wollte ich ihn nicht abgeben, so teilt er ihn meist für beide Mannschaften ein. Was natürlich die Eltern auf die Dauer nicht gut finden.
Aber eine klare Regelung gibt es wohl in unserem Verein nicht, ob die Kinder nach Leistung (was ich nun überhaupt nicht gut finde) oder nach Alter getrennt werden. So hat unser Trainer die Möglichkeit, dass er seine 1996er alle spielen lässt und von den 97 die besten noch in seine Mannschaft holt. Und ich kann mit den restlichen 97, die zu 50% aus Neulingen besteht auf Turniere gehen und zusehen, wie sie jedes Spiel verlieren. Und das mit dem Wissen, dass er uns einfach nur diesen einen guten Spieler lassen müßte, damit wir wenigstens ab und zu ein Tor schießen würden und nicht immer so gefrustet nach Hause gehen müssen. Aber den gönnt er uns nicht, obwohl er eigenlich schon eine ganz gute Mannschaft hat. Manchmal geht er mit auf die Turniere, dann ist er euphorisch und macht alles selbst, wenn er dann merkt, dass wir chanchenlos sind, übergibt er alles wieder mir. Ich habe gute Lust ihn wieder alleine alles machen zu lassen, vielleicht merkt er dann, wie frustrierend es ist immer mit einer chanchenlosen Mannschaft unterwegs zu sein.
Jetzt habe ich mir den Frust von der Seele geschrien und wollte eigentlich nur mal wissen, was für eine Meinung ihr habt. Was spricht für eine Trennung nach Alter, was absolut dagegen. Ist es nötig, in einem so kleinen Verein eine absolute “Bestenmannschaft” zu haben. Damit riskiert man doch, dass der ganze “nicht so gute” Rest die Lust verliert, oder?
Und unser Trainer hat angekündigt, dass das nächtste Saison so weiter geht. Also wird er die E2 mit der F1 so durcheinanderwürfeln, wie es ihm passt. Das ist doch bescheuert, oder?

Bitte gebt mir Meinungen :-)


Re: F1 + F2, wie teilen?

weltmeister » 25.01.2005, 18:31
Hallo Timshal,

ich habe mir ein paar Gedanken zu deinem Text gemacht.
1. Ich finde es nicht gut dass EIN Trainer (so hat es sich zumindest angehört)am Anfang das Training von so vielen Spielern unternimmt. Es sollten zumindest immer 2 Trainer sein, die sich um die Spieler kümmern.
2.Ich verstehe nicht ganzn wo bei euch die Grenze zwischen F1 und F2. Du hast gesagt, dass du meist eigenes Training machst. Es sollte eine klare Trennung zwischen F1 und F2 geben, damit die Spieler und Eltern wissen in welcher Mannschaft nun eigentlich gespielt wird.
3.Der Jugendfussball sollte so sein, dass immer der einzelne Spieler gefördert wird, d.h. wenn du einen Gleichaltrigen hast, der besser ist als alle anderen bringt es ihm nichts bei Gleichaltrigen mitzutrainieren, da er dort unterfordert ist. Ich kann allerdings verstehen, dass man solche Spieler ungern abgibt, zumal man sonst jedes Spiel verliert. Hier sollte man sehen, was für den Jungen am besten ist, ob er wirklich “zu gut” für die F2 ist. Auf gar keinen Fall sollte er für beide Mannschaften spielen, er muss wissen wo er steht.
4. Ich finde grundsätzlich müssen leistungsbezogene Mannschaften gebildet werden, der Grund ist der oben genannte (damit manche Spieler nicht über- oder unterfordert werden). Das kann man wirklich in jedem gutem Verein sehen, es kommt aber auch ein bisschen darauf an, ob der Verein mehr auf Leistung, oder auf Breitensport orientier ist. Das sollte in gut geführten Vereinen allerspätestens ab der C-Jugend so sein. In der F-Jugend finde ich Jahrgangsmannschaften noch okay, die Ausnahme ist auch oben beschrieben, wenn ein Spieler zuviel Talent für seinen Jahrgang hat.

Und der nicht so gute Rest verliert eher die Lust, wenn im Training andauernd welche besser sind. Es sollten immer annähernd gleichstarke Spieler zusammenspielen.
Ich hoffe, ich kann ihnen mit diesen Antworten helfen.
WELTMEISTER


Re: F1 + F2, wie teilen?

timshal » 25.01.2005, 19:14
Hallo Weltmeister,
das ist eben keine klare Regelung , was F1 oder F2 ist. Normalerweise ist es in unserem Verein so, dass zb diese Jahr alle Jahrgang 97 F2 und Jahrgang 96 F1 ist. Da das aber nirgends genau festgelegt ist, kann im Prinzip jeder Trainer machen, was er will. In unserem Fall heißt das, alle Jahrgang 1996 und nun auch die besten drei aus Jahrgang 1997 spielen in der F1, die restlichen Jahrgang 1997 in der F2.
Ab den älteren Jugenden ist das schon richtig, nach Leistung zu trennen,aber ich finde gerade in den jüngeren Jugenden sollte doch eher auf Breitensport geachtet werden. Ich weiss aus Erfahrung, dass es ab der D-Jugend immer knapp ist an Kindern. Da muss man froh sein, wenn mann überhaupt noch eine Mannschaft zusammenbekommt. Deshalb sollte man doch die ganz jungen versuchen bei der Sache zu halten.
Und ich habe diesen speziellen Jungen schon bei seiner Altergruppe spielen sehen. Er zieht die anderen unglaublich mit und ein Zusammenspiel ist möglich, wo sonst nur gebolzt wird.

Aber alles egal, ich komme gerade vom Training und habe soeben mein Amt als Trainer niedergelegt.

Vielen Dank für deine Meinung.

Timshal


Re: F1 + F2, wie teilen?

Botten_sh » 04.02.2005, 15:09
Hallo timshal
Diese Seite ist schon seit Monaten nicht gepflegt worden.
Wie Du siehts bekommst Du auf dieser Seite kaum Antworten.
Du solltest Dein Problem mal in dem unten aufgeführten Forum posten.

http://www.fussballtrainer-forum.de/diskussionsforum.htm


Re: F1 + F2, wie teilen?

fluegi11 » 06.06.2005, 10:40
Das ist eine sehr schwierige Frage. Bei mir stellt sich die gleiche Frage. Bisher haben wir immer eine sehr starke F1 gemacht und eine etwas schwächere F2. Nun habe ich eine Umfrage bei den Spielern durchgeführt. Das ergebnis war wie erwartet. Alle, welche in der F1 gespielt haben wollten es so belassen und weiter von Sieg zu Sieg marschieren, wächrend die F2ler ihren Unmut äusserten. Wir haben uns nun entschieden es einmal mit 2 gleichstarken Teams zu versuchen, da die schwächeren Spieler von den “Stars” so am meisten profitieren können. Die resultate werden zwar weniger hoch als bisher, doch beide Teams spielen eine herrvorragende Saison. Wir versuchen die Teams immer etwa gleich zu belassen, obschon je nach abwesenheit einige Spieler ausgetauscht werden. Auch im Training werden die Mannschaftszuteilungen berücksichtigt.

Zusammenfassend kann ich sagen, ich habe mit ausgeglichenen Teams nur gute erfahrungen gemacht.

mfg

flugei11

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt