elfmeter.de

F-Jugend Training

F-Jugend Training

Arni » 23.01.2007, 15:22
Hallo Fußballfreunde,
ich habe ein problem. Bin 16 Jahre jung und übernehme eine F-Jugend in meinem Verein, nur hab ich keine Ahnung was man mit den kleinen machen kann. Kann mir einer von euch helfen? Würde mich sehr freuen.

MFG,
Arni


re: F-Jugend Training

Feivel78 » 23.01.2007, 17:38
Schau mal auf DFB.de da gibt es Trainingstipps
Das dazu was man machen kann.

Frage mich aber warum Vereine häufig Leute nehmen die keine Ahnung vom Grundlagentraining haben. Ich hoffe du hast noch einen Volljährigen Betreuer in der Mannschaft sonst kannst du das mit dem Trainer nämlich knicken.


re: re: F-Jugend Training

Arni » 23.01.2007, 21:33
Ok gucke dann mal nach, vielen Dank. Bei uns werden jetzt oft jüngere trainer genommen da keine gefunden werden, leider. Und ich habe einen erwachsenen Mann der mit mir das macht.


re: re: F-Jugend Training

Fugazzi » 23.01.2007, 22:23
[quote=Feivel78]Frage mich aber warum Vereine häufig Leute nehmen die keine Ahnung vom Grundlagentraining haben. Ich hoffe du hast noch einen Volljährigen Betreuer in der Mannschaft sonst kannst du das mit dem Trainer nämlich knicken.[/quote]

Ich halte diese Aussage sehr entmutigend!
Ich denke fast alle hatten, als sie anfingen, keine Ahnung vom Jugendtraining und wenn ich sehe was auf den Fussballplätzen in meiner Umgebung so abläuft, haben die wenigsten erfahreneren Trainer seit sie anfingen was dazugelernt.

Die Vereine nehmen jeden den Sie bekommen können, weil es
1. wenig wirklich gute Jugendtrainer gibt
2. kaum noch einer bereit ist ehrenamtlich als Trainer tätig zu werden

Ich finde es super, dass ein Jugendlicher eine solche Aufgabe im Verein übernehmen will!

Arni, lies dir mal diesen Thread durch:
[url]http://elfmeter.de/forum/anzeigen/thema/5/5/2398/[/url]
Dort werden wichtige Punkte des Kindertrainings angesprochen.
Wenn du noch irgendwie Hilfe benötigst melde dich per PN oder schreibe hier nochmal einen Beitrag.

MERKE: “FUSSBALLSPIELEN FÖRDERN STATT PUNKTE FORDERN”

Viel Erfolg

Gruß Fugazzi


re: F-Jugend Training

stefang1977 » 24.01.2007, 09:49
Hallo Arni,

auf der Seite des DFB findest du viele gute Übungen für alle Altersklassen.

Des Weiteren kann ich dir noch folgende Bücher empfehlen:

1. Kinder-Fußball von Bischops/Gerards im Meyer&Meyer Verlag

2. Fußball von Morgen (Grundlagen- und Aufbautraining)von Gero Bisanz und Norbert Vieth; Hrsg. DFB im Philippka Verlag

3. Erfolgreich Dribblen (Das Peter-Schreiner-System) von Peter Schreiner im RoRoRo Verlag.

Wichtig ist halt, dass du dir immer wieder bewusst machst, dass es Kinder sind und du nicht das B-Jugendtraining 1:1 auf die Kleinen übertragen solltest.

Schau dir ruhig den Link von Fugazzi an und lies dir die Beiträge durch.

@Feivel: Das Thema mit den Minderjährigen Betreuern wurde glaube ich schon einmal besprochen. Ich teile da eine andere Meinung und habe etwas Anderes gelernt. Ich meine, dass Jugendliche ebenfalls trainieren dürfen, wenn der Jugendvorstand sie für geeignet hält. Bei Gelegenheit werde ich nochmal suchen…
Ich finde es halt nur schade, dass junge Leute nicht an die Aufgabe herangeführt werden, sondern oftmals einfach ins kalte Wasser geschmissen werden.


re: F-Jugend Training

Anonymous » 24.01.2007, 11:03
Hallo Arni,

erst einmal finde ich es toll, dass ein 16-Jähriger sich diese Aufgabe zutraut und gleichzeitig so ehrlich ist zuzugeben, dass er keine Ahnung hat.
Bei uns hilft auch ein 16-Jähriger mit und macht das auch sehr gut, also nur Mut.
Hier ein paar Tips:
Sprich Dich mit Deinem Partner ab und versuche am Anfang kleine Gruppen während des Trainings zu übernehmen, z.B: Torschussübungen, 2:2.

Wichtig erscheint mir, dass Du auf die Kids eingehst und Sie mit Dir auch mal Spass haben können.

Vormachen ist besser als viel mit Worten erklären.

Als Literatur empfehle ich Dir:
- 1020 Spiel- und Übungsformen im Kinderfussball, von Walter Bucher, ISBN 3-7780-2202-4 (gibt es auch bei Amazon): hier werden nicht nur Übungen vorgestellt, sondern es gibt ganze Lektionen und einen Theorieteil.
- Kindertraining – Fußballspielen 4 – 12 vom wfv, http://www.wuerttfv.de/3673

Bei manchen Fussballverbänden gibt es auch mal so 2-Tagesseminare für Anfänger, sollte der Verein auch bezahlen.

Also viel Spass bei Deiner Aufgabe.


re: F-Jugend Training

tomse » 24.01.2007, 14:58
Hallo Arni.

Erstmal willkommen auf elfmeter.de und auch von mir meine Hochachtung. Ich glaub, ich hätte das mit 16 nicht gewagt.

Ein paar der angesprochenen Bücher findest du übrigens auch hier:

[url=http://elfmeter.de/shopping/warengruppe/7/details/107/]1020 Tausendundzwanzig Spiel- und Übungsformen im Kinderfußball[/url]

[url=http://elfmeter.de/shopping/warengruppe/7/details/8838/]Tipps für Kinderfußball[/url]

[url=http://elfmeter.de/shopping/warengruppe/7/details/226/]Fussball von morgen. Bd. 1: Grundlagen- und Aufbautraining[/url]

Ab wann geht es denn los?
Wäre schön, wenn du erzählen könntest wie das erste Training lief.

Viele Grüße
Tomse


re: F-Jugend Training

Anton » 24.01.2007, 18:20
Hallo zusammen, hallo Arni

richtig, entmutigen sollte man Arni nicht, jeder hat mal irgendwann angefangen! Wir haben auch zwei 15 jährige (ältere Brüder „meiner“ Kids) die uns unterstützen, was sehr gut funktioniert, und das Arni in einem Forum nach Rat fragt spricht ja auch für ihn.

Aber ein Erwachsener sollte/muss schon allein wegen der Aufsichtspflicht mit dabei sein!
Nahe liegend wäre es natürlich auch einen erfahrenen Kollegen aus dem eigenen Verein um Unterstützung zu bitten, so das dieser mal für ein paar Einheiten zum Training kommt und zeigt wie man ein Kind und Grundlagen gerechtes Training aufzieht. Allerdings, Arni solltest du dabei aufpassen, dass du nicht an einen „Altvorderen Erfolgstrainer“ gerätst. Wenn du dich durch einige Themen hier im Forum durchliest (was auch ich dir sehr empfehlen kann) wirst du wissen warum!

Ich glaube Feivels Kommentar geht ganz klar in die Richtung, dass die Vereine sehr oft ihre „neuen“ Trainer ins kalte Wasser werfen (Alter ist in diesen Fällen schon fast egal) nach dem Motto – Hauptsache Mannschaft X ist „versorgt“. Genau so ist es mir schließlich auch gegangen als ich angefangen habe, null Unterstützung, fast keine Kommunikation, somit hatte mein Training – weil wenig Ahnung – im ersten halben Jahr auch wenig Qualität.
Also, lass dich nicht entmutigen, einige Tipps haben dir die Kollegen ja auch schon gegeben, so dass du schon mal einen ersten Einblick hast.

Hier noch ein link der dir auch weiterhelfen wird:

http://www.fd21.de/1000.asp

[/url]


re: F-Jugend Training

Arni » 24.01.2007, 19:09
Vielen Dank euch allen! Das erste Training lief eigentlich ganz gut. Die Kinder hatten Spaß und ich auch und das, denke ich, ist ja auch die Hauptsache. Ich habe am Samstag wahrscheinlich mein erstes Spiel, doch dies muss noch geklärt werden. Ich werde spätestens nächste Woche auch mal nach den Büchern gucken, vielen Dank noch einmal. Nur das neue problem ist, dass ich welche bekommen habe die etwas schlecht sind.^^ Aber das wollte ich eigentlich auch, weil ich den Kindern die Erfahrungen geben will die ich seid der Bambini gesammelt habe. Naja ich werde mein bestes geben und sie auch hoffentlich in ein paar jährchen zum Aufstieg bringen, wenn ich das dann noch machen sollte. :D


re: re: re: F-Jugend Training

Feivel78 » 28.01.2007, 00:03
[quote=Fugazzi][quote=Feivel78]Frage mich aber warum Vereine häufig Leute nehmen die keine Ahnung vom Grundlagentraining haben. Ich hoffe du hast noch einen Volljährigen Betreuer in der Mannschaft sonst kannst du das mit dem Trainer nämlich knicken.[/quote]

Ich halte diese Aussage sehr entmutigend!
Ich denke fast alle hatten, als sie anfingen, keine Ahnung vom Jugendtraining und wenn ich sehe was auf den Fussballplätzen in meiner Umgebung so abläuft, haben die wenigsten erfahreneren Trainer seit sie anfingen was dazugelernt.

Die Vereine nehmen jeden den Sie bekommen können, weil es
1. wenig wirklich gute Jugendtrainer gibt
2. kaum noch einer bereit ist ehrenamtlich als Trainer tätig zu werden

Ich finde es super, dass ein Jugendlicher eine solche Aufgabe im Verein übernehmen will!

Arni, lies dir mal diesen Thread durch:
[url]http://elfmeter.de/forum/anzeigen/thema/5/5/2398/[/url]
Dort werden wichtige Punkte des Kindertrainings angesprochen.
Wenn du noch irgendwie Hilfe benötigst melde dich per PN oder schreibe hier nochmal einen Beitrag.

MERKE: “FUSSBALLSPIELEN FÖRDERN STATT PUNKTE FORDERN”

Viel Erfolg

Gruß Fugazzi[/quote]

Erstens habe ich ihm auch ein Tipp gegeben.

Ich weiß zwar nicht in was für einem Verein er trainieren soll denn wenn ich Erfolgreich also den Kindern was beibringen will sollte man keine Jugendliche nehmen die selber noch spielen sondern halt mal ein bisschen Geld ausgeben und Trainer Fördern um sie dann langfristig im verein zu halten


re: F-Jugend Training

stefang1977 » 28.01.2007, 19:49
@Feivel78:

Tut mir leid aber deine Aussage, dass man keine Jugendliche nehmen sollen, die selber noch spielen, um den Kindern etwas beizubringen, ist absolut blödsinnig und engstirnig.

Ich glaube du hast einfach noch nicht die richtigen Jugendlichen kennengelernt. Sie sind rar, das gebe ich zu, aber direkt eine solche Aussage treffen, ärgert mich ziemlich.

Ich habe beispielsweise damals mit 17 Jahren eine Ferienfahrt (Jungs und Mädels 8-12 Jahre) organisiert. Als Betreuer waren ein Freund (17), mein jüngerer Bruder (15) mit. Da wir natürlich keine Jugendherberge mit fünf Übernachtungen und 25 Kindern durchführen durften, war meine Mutter damals mitgefahren. Sie hat dann von morgens bis abends gelesen und uns machen lassen. Schlecht kann die Fahrt nicht gewesen sein, da die meisten Kinder ein Jahr später erneut mitgefahren sind.

Eine Menge meiner Kommilitonen haben ebenfalls als Jugendliche bereits in den verschiedensten Sportarten als Übungsleiter gearbeitet. Ich habe natürlich nie ein Training von denen gesehen, aber ich kenne ihre Persönlichkeit und was sie sportlich können. Da können nicht alle schlecht von gewesen sein.

Warum sollte ein Jugendlicher Kindern nichts beibringen können? Natürlich sind nicht alle geeignet aber es sind auch nicht alle Erwachsenen fürs Kindertraining geeignet. Arni z. B. wird nichts anderes machen als viele Erwachsener. Er recherchiert Übungen online und in der Literatur. Wenn er verstanden hat, worauf es im Training ankommt, wird er ebenso den Kindern etwas beibringen. Wenn er jetzt noch einen guten Draht zu Kindern hat, werden die ebenso viel Spaß haben.

Aber wie in einem Beitrag oben gesagt, fände ich es schon besser, dass Jugendliche langsam an das Training hherangeführt werden und mit einem erfahrenen Trainer zusammenarbeiten. Es gibt Jugendliche, denen ich auch ohne Weiteres zutraue, alleine eine Jugendmannschaft zu übernehmen, auch wenn ich diese noch an einer Hand abzählen kann. Aber grundsätzlich Jugendlichen die Fähigkeit absprechen, Kindern etwas beibringen zu können, halte ich wie gesagt für Blödsinn.

Jugendliche sollten viel mehr im Verein eingespannt und Verantwortung übertragen werden. Mit der richtigen Betreuung und Weiterbildung (wer hat schon mehr Zeit zur Lehrgangsteilnahme als Schüler?)habe ich mit Glück recht früh einen jungen gut ausgebildeten Trainer.

Auch wenn ein wenig off-topic, wollte ich dies mal eben hier loswerden.

@Arni: Ich hatte dir übrigens mal eine PN geschickt.


re: F-Jugend Training

Feivel78 » 02.02.2007, 07:13
Ich habe mich dann etwas unverständlich ausgedrückt es geht mir nicht daraum das er das nicht machen soll sondern darum das viele kleine vereine einfach nicht breit sind etwas geld auszu geben um dann lehrgänge besuchen zu können. ich habe mit 18 angefangen eine f und eine e jugend zu trainieren dies erst mal als cobzw betreuer habe dort aber leider keine trainerausbildung machen können , habe dort dann nach einen halben jahr auf gehört weil dort alles falsch gemacht worden ist was man nur machen konnte. das war vor 11 jahren nach ner zeit wo ich nur selber fußbal gespielt habe. wurde ich dann im januar 2002 gefragt ob ich in einem anderen verein jugendtrainer machen möchte. habe dann dort nach nur 2 monaten eine trainer ausbildung machen können. war auch dann zwischen zeitlich stellvertretender Jugendleiter. habe das dann bis Januar bis 2006 gemacht dann aber aus beruflichen gründen auf hören müssen aber bin im verein weiterhin trainer einer herren mannschaft.

jetzt zum thema er das macht ist ja kein problem nur finde ich das es leute nicht machen sollten die nur selber mal fußball spielen aber keine ahnung von trainingsgestaltung grundlagentraining usw verstehen.

er soll es ruhig machen nur denke ich das er als jugendlicher arge probleme bekommt mit den eltern oder wenn die kinder mal kein bock auf fußball haben weil man viele spiele verliert die lust am fußball verlieren.


re: F-Jugend Training

stefang1977 » 02.02.2007, 10:28
@Feivel: Da haben wir wohl etwas aneinander vorbeigeredet.

Besser ist sicherlich, dass junge Leute langsam rangeführt werden. Tja, oftmals leider nicht ander möglich. Ich habe selbst schon in einem Verein trainiert, wo die Kinder den Vereinen die Tür eingelaufen haben. Der Verein fand einfach keine Trainer. Da war man froh, wenn A-Jgdl. sich bereit erklärt haben eine Bambini oder F-Jugend zu übernehmen. Ich glaube ich hatte es schonmal erwähnt. Wir mussten 38 Kinder Jahrgang ’97 auf zwei Mannschaften aufteilen.

Als Verein muss man sich dann entscheiden, entweder man nimmt keine Kinder mehr auf, oder man wirft junge unerfahrene A-Jgdl. ins kalte Wasser.

Bei uns im kleinen Dorfverein haben wir ein ähnliches Problem. Für die Bambinis stand kein Trainer zur Verfügung. Da haben zwei Väter sich dazu entschlossen die Kleinen zu trainieren. Ebenfalls Leute, die “keine Ahnung von Trainingsgestaltung und Grundlagentraining” haben. Aber wenn man sich mit diesen Themen auseinandersetzt, hat man ganz schnell ein Grundwissen auf dem man aufbauen kann.

Probleme werden sowohl Jgdl. als auch Erwachsene haben. Sicherlich können Erwachsene auf einen etwas größeren Erfahrungsschatz zurückgreifen. Auch bei mir treten nach 12 Jahren immer wieder neue Schwierigkeiten auf.

Dass in vielen Vereinen so einiges schief läuft braucht man sich wohl nicht drüber zu unterhalten. Die Spieler unserer 1. Mannschaften (Kreisliga A) bekommen 45€ pro Sieg. Natürlich pro Spieler. Derzeit stehen sie auf dem ersten Platz mit 13 Siegen. Das heißt am Ende der Saison wird jeder Spieler ca. 1000€ “verdient” haben.

Allein wenn ich überlege, was man von einem Bruchteil des Geldes für Trainingsmaterial anschaffen könnte. Die Jugendabteilung sieht übrigens von der Seniorenabteilung keinen Cent. Zum Glück geht es der Jugendabteilung auch recht gut, so dass Fortbildungen und Trainingsmaterial ohne Weiteres von der Jgd.-Abt. übernommen werden.


re: F-Jugend Training

Feivel78 » 05.02.2007, 01:26
@Stefan bei den bambinis und das erste jahr f jugend ist es wohl nicht so wild wenn man neue leute nimmt aber danach sollte man schon anfangen grundlagentraining anzufangen. das leidige thema ist halt das man in kleinen vereinen immer damit rechnen muß gute kinder zu verlieren aber da muß man ganz klar sagen die eltern sollten dahinter stehen und man sollte als abgebender verein dem kind dann keine steine in den weg legen so das er nach seiner zeit wenn er sich nicht durchsetzten kann wieder zurück kommt. das andere problem ist sicherlich auch das man kinder verliert wenn man jedes spiel sehr hoch verliert und die kinder dann keine lust mehr haben. naja wie man es amcht ist es für viele falsch. nur man sollte immer daran arbeiten die mannschaft zufördern und nicht auf die ergebnisse zu schauen.

zum thema erste mannschaften und kein geld bekommen kann ich nur sagen das man sich damit abfinden muß weil in der f-b jugend eh keiner was bei den herren mannschaften erreichen kann. und das die spieler etwas geld bekommen ist halt nicht zu ändern .wie gesagt meistens sind der jugend und herren bereich bis zur b jugend zwei vereine in einem .wenn man ab der a jugend anfängt die guten spieler der a jugend dann bei den herren trainieren zulassen kommt man schon auf einen grünen zweig wenn es dann auch gemacht wird.


re: F-Jugend Training

stefang1977 » 06.02.2007, 20:13
Sicherlich wäre es besser immer erfahrene Trainer einzusetzen. Ist aber nun leider nicht immer möglich. Ich fände es am einfachsten diese Trainer bei den unteren Jugendmannschaften(Babini, F-Jgd) einzusetzen, da die Kinder in diesem Alter unkritisch sind. Ob es unbedingt besser ist, weiß ich nicht. Man kann nämlich auch in diesen Jahren mächtig viel versauen.


re: F-Jugend Training

Arno » 06.02.2007, 22:04
finde jugendlichetrainer für bambinis und f- jgd auch ein gute idee bin auch einer^^

ich meine auch jüngere trainer haben einen besseren draht zur mannschaft und werden nicht nur als trainer sonder auch als guter kollege und freund gesehen und bei älteren trainern von anderen mannschaften ist mir das nicht so aufgefallen liegt vielleicht auch daran das es oft auch väter der kleinen machen


re: F-Jugend Training

Feivel78 » 12.02.2007, 22:53
man kann ja nicht sagen das ein jungertrainer schlechter oder besser ist für die kinder. halte es nur für wichtig das die kinder von trainern trainiert werden die erfahrung haben. denke man sollte mit einem betreuer anfangen dann einen lehrgang besuchen , und 1 jahr als betreuer arbeiten dann anfangen bei bambnis und eine f oder e jugend als co trainer zusätzlich machen so das man schon das training in der f- e kennenlernt und es einfacher hat.


re: F-Jugend Training

Morph » 07.05.2007, 18:31
hallo arni
also du bist 16 und hast jetzt eine f- jugend
erstmal find ich es klasse das du dich für die kids einsetzt also ich bin 17 und habe eine g-jugend/bambini und 2 mannschaften im F-jugend alter und das wichtigste ist das es den kindern spass macht und du musst nicht imemr nur fussball spielen sondern auch andere spiele wir spielen schwarzer mann oder solche sachen das macht den kindern hn und wiede rauch spass also zum aufwärmen aber sonst versuch es abwechslungsreich zu machen in der halle kannst auch mal handball spielen das macht den kindern großen spass also auch mal schwieriger machen und sagen mit ball muss man stehen bleiben und die ohne ball müssen laufen das fordert dann auch das zusammenspiel also hoffe du schaffst es
wenn du fragen hast kannst dich ja mal melden falls du icq hast 288-067-821


re: re: re: re: F-Jugend Training

Lukutus » 11.05.2007, 22:35
[quote=Feivel78][quote=Fugazzi][quote=Feivel78]Frage mich aber warum Vereine häufig Leute nehmen die keine Ahnung vom Grundlagentraining haben. Ich hoffe du hast noch einen Volljährigen Betreuer in der Mannschaft sonst kannst du das mit dem Trainer nämlich knicken.[/quote]

Ich halte diese Aussage sehr entmutigend!
Ich denke fast alle hatten, als sie anfingen, keine Ahnung vom Jugendtraining und wenn ich sehe was auf den Fussballplätzen in meiner Umgebung so abläuft, haben die wenigsten erfahreneren Trainer seit sie anfingen was dazugelernt.

Die Vereine nehmen jeden den Sie bekommen können, weil es
1. wenig wirklich gute Jugendtrainer gibt
2. kaum noch einer bereit ist ehrenamtlich als Trainer tätig zu werden

Ich finde es super, dass ein Jugendlicher eine solche Aufgabe im Verein übernehmen will!

Arni, lies dir mal diesen Thread durch:
[url]http://elfmeter.de/forum/anzeigen/thema/5/5/2398/[/url]
Dort werden wichtige Punkte des Kindertrainings angesprochen.
Wenn du noch irgendwie Hilfe benötigst melde dich per PN oder schreibe hier nochmal einen Beitrag.

MERKE: “FUSSBALLSPIELEN FÖRDERN STATT PUNKTE FORDERN”

Viel Erfolg

Gruß Fugazzi[/quote]

Erstens habe ich ihm auch ein Tipp gegeben.

Ich weiß zwar nicht in was für einem Verein er trainieren soll denn wenn ich Erfolgreich also den Kindern was beibringen will sollte man keine Jugendliche nehmen die selber noch spielen sondern halt mal ein bisschen Geld ausgeben und Trainer Fördern um sie dann langfristig im verein zu halten
[/quote]

Nun dazu muß ich sagen das es auch Vereine gibt die kein Geld für Trainer haben und auf ehrenamtliche Arbeit angewiesen sind.Ich bekomme auch kein Geld für meine Arbeit obwohl ich mir auf deutsch gesagt den A…. für die Kinder aufreiße. Und sie danken es mir mit Spaß am Spiel und sind dazu auch noch recht erfolgreich.
Deshalb find ich es gut das sich ein Jugendlicher für dieses Amt zur Verfügung stellt.


re: re: re: re: re: F-Jugend Training

Torhammer » 11.05.2007, 23:23
Hallo Lukutus

Deine Einstelung finde ich wirklich Super. Bei uns im Verein ist es genauso, wir sind alles Erenamtliche Trainer, die aus Spass an der freude die Kinder Trainieren. Ich finde es auch Super, dass ein Heranwachsender eine solche aufgabe übernimmt. Ich hoffe nur, dass die sogenannten Jungtrainer auch genügent Unterstützung und Rückendeckung von der Vereinsführung und oder Jugendleitung bekommen. Denn das Größte Problem ist nicht das Training und die Spiele, sondern die Geliebten Eltern am Spielfeldrand. Dort sehe ich für einen so Jungen und noch unerfahrenen Trainer das Größte Problem.


re: re: re: re: re: re: F-Jugend Training

Morph » 13.05.2007, 18:15
[quote=Torhammer]Hallo Lukutus

Deine Einstelung finde ich wirklich Super. Bei uns im Verein ist es genauso, wir sind alles Erenamtliche Trainer, die aus Spass an der freude die Kinder Trainieren. Ich finde es auch Super, dass ein Heranwachsender eine solche aufgabe übernimmt. Ich hoffe nur, dass die sogenannten Jungtrainer auch genügent Unterstützung und Rückendeckung von der Vereinsführung und oder Jugendleitung bekommen. Denn das Größte Problem ist nicht das Training und die Spiele, sondern die Geliebten Eltern am Spielfeldrand. Dort sehe ich für einen so Jungen und noch unerfahrenen Trainer das Größte Problem.
[/quote]

Hi Torhammer,
1. finde ich die Einstellung von Lukutus sehr vernünftig und richtig
2. geb ich dir recht denn als Jungtrainer hast des größte problem mit eltern die denken das sie es besser machen könnten aber es nicht machen

bei mir ist es so ich bin 17 und trainiere seit 04/05 die Bambinis und die F-Jugend, am anfang erst als Co-Trainer und seit dieser saison alleine weil uns im verein die trainer fehlen und ich finde das ich von anderen trainern kaum und von unserem jugendvorstand gar keine hilfe bekomme obwohl ich schon ein angebot von einem anderen verein bekommen habe (das ich dann aber abgelenht hab) und das andere problem ist das ich einen vater habe der immer im training und bei allen spielen dabei ist eine riesen klappe hat udn wenn man ihn fragt ob er es lieber selber machen würde er immer sagt das er ja nicht immer zeit hätte oder schon zu viel zu tun hat aber ganz ehrlich ich bin selbstbewusst genug um da drüber zu stehen und ich meine wenn die eltern eine große klappe haben sollen sie es doch selber machen denn meine jungs sind auch erfolgreich haben spass und kommen gern ins training udn da lass ich mir doch nix von einem vater sagen. klar kritik ist ok aber die muss dann auch berechtigt sein.


re: F-Jugend Training

Torhammer » 14.05.2007, 09:33
Hallo Morph,

ich hatte auch den einen oder anderen Vater, der, der meinung war seinen Senf dazuzugeben und hat versucht mit zwischeruffen den Kindern anweisungen zu geben. Ich habe das Problem mit zwei Klärenden Gesprächen gelöst.

1.Ich habe den Vater klar gesagt, dass er seinen Mund halten soll.
2.Meiner Mannschaft habe ich gesagt, dass nur die Anweisungen des Trainers Relevant sind.

Und das Fruchtet, bei meiner Mannschaft kann jeder soviel rein rufen wie er möchte, dass Interesirt den Kindern überhaupt nicht was dort gesagt wird. Die Jungs achten nur noch auf die Anweisungen von mir.

Dabei kann man beobachten, dass die Eltern immer Leiser werden und die Mannschaft mitlerweile nur noch Anfeuern.


re: F-Jugend Training

Morph » 14.05.2007, 18:27
Ja also bei spielen oder so halten sich die eltern noch zurück aber im trainng halt da ist es sehr blöd wenn man die ganze zeit jemadn hat der alles besser weiß aber naja die kinder hören auf mich und sonst auf niemadn und das ist gut so außer ich sage klar das jetzt mal ein vater das training übernimmt.

und ja das ist klar ich würde auch zuerst reden wenn ein vater oder mutter die ganze zeit bei den spielen rein rufen würde aber mit den kindern zu reden würde bei mir vielleicht nicht so viel bringen denn es sind ja noch bambinis und die hängen schon noch sehr an den eltern und wollen die eltern ja nicht enttäuschen


re: re: F-Jugend Training

Torhammer » 14.05.2007, 18:39
Hallo Morph,
Das die Kinder nicht auf den trainer hören ist nicht ganz Richtig. Denn Du bist der Trainer und das Vorbild, auf dich als Trainer werden die kinder immer hören. Die Kinder wissen ganz genau was sie wollen. Und in unserem fall will die Bande Fußballspielen und das geht nunmal nicht ohne Trainer. Das solltest du nie vergessen. Eltern hin oder her, du bist der Chef und niemand anders.


re: F-Jugend Training

Morph » 20.05.2007, 19:28
ja das ist richtig das sie meistens schon auf mich hören nur bei den ganz kleinen ist es so das wenn man was zu ihnen sagt das sie dich manchmal angucken und genau so die eltern obvwohl sie grade den ball haben und das ist manchmal nervig
aber ja sie hören immer besser umso mehr man mit ihnen trainiert


re: F-Jugend Training

Torhammer » 20.05.2007, 20:03
Du musst einfach deine Linie fahren und den Eltern Unmisverständlich zeigen, dass DU DER CHEF AUF DEM PLATZ BIST UND KEIN ANDERER.

Aber manchmal kommt es anders als man Denkt!
Denn die Kinder haben einen, ja man kann sagen zwei Jahres Plan!

Das geht so mit etwar 6-7 Jahre los. Dann wollen die Jungs das erste mal die Grenzen (wie weit sie gehen können) neu absteken. DA must du nur Hart bleiben.
Ich bin momentan bei der zweiten Kinder Artake!
Meine Jungs werden jetzt 11 Jahre Alt und kommen Almälich in die sogenante vor Pupertäre Phase. Das ist manchmal sehr Nervig, wobei noch der Umbruch vom 7er Feld auf das 11er Feld bevorstedt.

Aber jede Herausvorderung macht einen nur Stärker.


re: F-Jugend Training

everysingleday » 20.05.2007, 21:03
Eine große Bitte von mir: Könntet ihr vielleicht auf eure Rechtschreibung achten?! Manchmal fällt es wirklich schwer, die Texte zu lesen.

Danke.

Gruß
Sven

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt