elfmeter.de

Beibringen auf den Ball zu gehen

Beibringen auf den Ball zu gehen?

Manni » 03.12.2009, 21:27
Hallo,

mein Sohn spielt in der E-Jugend. Der Trainer ist mittlerweile ratlos, da er ihm nicht beibringen kann auf dem Ball zu gehen. Laut Trainer hat er eine sehr gute Übersicht und Ballgefühl nur „trabt“ er neben dem Gegner her, wenn dieser den Ball hat ohne ihn richtig zu stören.

Meiner Meinung nach ist mein Sohn zu „höflich“ und will keinen verletzen. Auch habe ich den Eindruck, dass er immer im Hinterkopf hat sich selbst verletzen zu können. Auf Rasenplätzen sieht es etwas besser aus. Wenn er mit seinen Kumpels auf dem Bolzplatz Fußball spielt, spielt er ganz anders. Bei Punktspielen ist dann aber irgendwie die Bremse drin.

Über Ratschläge wie sein Trainer und ich meinen Sohn in diese Richtung fördern können würde ich mich sehr freuen.

Gruß
Manni


re: Beibringen auf den Ball zu gehen?

Anonymous » 04.12.2009, 00:32
Hallo Manni,

ich finde es gar nicht so schlecht, wenn Dein Sohn neben dem Gegner hertrabt, wenn er dabei den Weg zum eigenen Tor abschirmt ist doch alles ok. Viele Spieler grätschen hier oder stochern nach dem Ball und verlieren dabei ihr Gleichgewicht, dann ist der Gegenspieler weg und meist nicht mehr einzuholen.

Falls er aber dem Zweikampf total aus dem Weg geht und wirklich “zu höflich” spielt, hier zwei Übungen:

Zwei Spieler stehen nebeneinander, ohne Ball, auf Pfiff versucht jeder den anderen Spieler zur anderen Seite abzudrängen, Kontakt immer an den Armen/Schultern, rempeln/stossen erlaubt.

Und natürlich 1:1 Zweikampf in der Devensive, ein Spieler mit Ball im Angriff, ein Gegenspieler mit Abstand kommt ihm entgegen, wird langsamer, stoppt, geht/läuft rückwärts, lässt den Angreifer kommen, der Angreifer will ja vorbei und sucht sich dazu eine Seite aus, hier dreht der Verteidiger schnellstens ein und es kommt zu einem Laufduell, dabei wird der Angreifer von der Torrichtung abgedrängt und der Ball evtl. erobert. Beim Laufduell gewinnt meist der, der die Schulter vorne hat. Oder den Allerwertesten.

Evtl. wurde die Fairness auch mal überbetont, versteht mich jetzt nicht falsch, aber in der E ist der Arm schon manchmal draussen und es wird der A…. ausgefahren, um den Gegenspieler zu bremsen.
Kurzfristig legitim, ausser der Schiri pfeift ;)

Lasse ihn viel im 1:1 spielen, vielleicht wurde zu früh auf Passspiel Wert gelegt. Zweikampf ist angesagt!

Fällt mir gerade noch ein, stecke ein kleines Quadrat ab, in der Mitte ein Spieler mit Ball, der soll den Ball in Besitz halten, mit dem Körper abdecken, während ein anderer versucht, diesen Ball zu erobern, danach Wechsel. Immer 30 Sekunden.

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt