elfmeter.de

Austausch

Austausch

Partymensch » 29.05.2007, 12:39
Hallo,

Ich hab vor über 1,5 Jahren eine Bambinimannschaft übernommen und nuja, es macht Spass.
Da ich aber sicher noch zu den Unerfahreneren Trainer gehöre möchte ich mal einen kleinen Austausch der erfahreneren Trainern und den unerfahreneren anregen,
Welche Kniffe und Geheimtipps oder exotische Trainingsmetoden habt ihr euch ausgedacht übernommen, etc.
schon mal jetzt: Herzlichen Dank

Mit freundlichen Grüßen

Michl


re: Austausch

Morph » 29.05.2007, 14:50
hi michl,
also da ich auch erst im Jahr 2005 als Trainer begann kann ich dir wenig sagen aber ich finde dieses Thema sehr gut
nunja was ich gerne mache sind Spiele 3:3 oder 4:4 und fange mit leichten jonglier übungen an also einmal mit dem Fuß dennball hochspielen und wieder auffangen und immer etwas steigern also irgendwann 2-mal und wieder fangen dann mal mit dem Knie eigentlich alles auser Kopf ist ja klar
Hast du noch irgendwelche Tipps?
Darf ich fragen wie alt du bist?

LG morph


re: Austausch

Partymensch » 29.05.2007, 15:01
Nuja,

ich bin 19 und jah, etwas hab ich mitlerweile gelernt,
und zwar dass man vorallem den richtigen mix finden muss zwischen strenge und spass.
ich versuche immer irgendwie eine wettkampfstimmung aufkommen zulassen, somit steigt die Motivation, ausserdem versuche ich so zu Trainieren dass der Ball und und das Team im Mittelpunkt steht, da ich der Meinung bin, dass man vorallem auch die charakterlichen Eigenschaften schulen sollte.

Mit freundlichen Grüßen

Michl


re: Austausch

Morph » 29.05.2007, 17:59
Was für eine mannschaft hast du denn?
also bei bambini un df jugend ist es so die müssen eigentlich auch imemr einen ball haben
und ja der wettkampf steht im mittelpunkt und viel loben
ich finde das wichtigste ist das die kinder spass haben
darf ich noch fragen in welchen verein du bist und wo das liegt?
und wie du zum trainer da sein gekommen bist?

lg morph


re: Austausch

Partymensch » 30.05.2007, 06:07
Hallo,

Es sind im Moment die Bambinis, noch. Kommen zum nächsten Jahr in die F-Jugend.
Der Verein heisst DJK-Duggendorf. Die Ortschaft liegt im Nord-Westlichen Kreis von Rgbg. Trainer wurde ich weil ich von jemanden angesprochen wurde, dass ich mit Kindern gut umgehn kann und das mal versuchen sollte,
hast du vielleicht sonst noch irgendwelche , naja, nennens wir mal tricks auf lager?
Einen weis ich noch: Mit kleinen Ball spielen lassen. Das erhöht das Ballgefühl.

Mit freundlichen Grüßen

Michl


re: Austausch

Morph » 31.05.2007, 19:06
Wir haben oft auf Hockeytore gespielt:
1. das wir keinen Torwart brauchen
2. da die spieler leichter genauikkeit trainieren

was ich ganz wichtig find das die kids motiviert werden also auch richtig einheizen

Bei uns wars so die Jungs führen voll auf wilde Kerle ab und da hab ich dann eben vor dem Spiel gesagt das sie jetzt mal so spielen sollen wie die wilden kerle und naja die haben dann auch so gespielt und wir haben nach 0:1 am schluss noch 5:1 gewonnen

wenn mir was einfällt sag ichs dir gleich

Hast du noch Tipps?


re: Austausch

Anonymous » 19.11.2007, 18:52
Hallo Leute,

mein kleiner Sohn spielt Fußball bei F-Jügend.
Ist sehr gut. Braucht und will auch ein bischen mehr machen als im angeboten wird.
Ich hatte schon an einem Förderugskurs gedacht, weis aber nicht wo sowas angeboten wird. Wir wohnen bei Marburg. Hat jemand eine Idee?

Gruß
awieg6


re: Austausch

Fanblogger » 26.01.2009, 18:40
Also meinereins hat eine E-Jugendmannschaft. Ich habe u.a. folgende “Traditionen”:

Das Aufwärmprogramm (Laufen u. Dehnen) ist immer das selbe und meine Jungs machen es mit ihren gerade mal 9 Jahren schon komplett selbständig. Das sorgt dafür, dass Nervosität abgebaut wird.

In der Halbzeitpause lasse ich immer alle in einen großen Kreis sitzen und sich für eine Minute nach hinten legen und die Augen schließen. Da wird nichts gesagt und nichts geredet. Das sorgt dafür, dass sie danach bei meiner “Ansprache” den Kopf frei haben.
(Nur die Zuschauer schauen immer ein wenig komisch)

Grüßle
Fanblogger


Varianten und Schwerpunkte

StKie » 27.01.2009, 20:32
Hm – hier steht ganz schön vieles, was richtig ist und einiges, was eher an Herrentraining erinnert.

Ich zitiere erstmal die Trainingsinhalte der C-Lizenz-Schulung für G-Junioren:
- Allgemeine Bewegungslehre
DANACH:
- Fußballspezifische Bewegungslehre
DANACH:
- Fußballspiel

Nichts zu suchen haben:
- Techniktraining
- Konditionstraining

…das mit dem Ball hochhalten ist zwar nicht so ganz falsch, aber in der G-Jugend viiiel zu früh. Es wird viel Zeit benötigt, um etwas beizubringen, was später viel leichter gelernt wird.

Ich bin inzwischen in der unteren E. Meine Mannschaft ist technisch sehr stark, viele sind beidfüßig und die Jungs sind richtig schnell. Mit Techniktraining habe ich allerdings gezielt erst in der oberen F angefangen – sind die Grundlagen gelegt, geht es aber sehr schnell.

In der G-Jugend habe ich fast komplett Motoriktraining gemacht. Fangspiele waren in jeder Trainingseinheit die erste Übung.

@Fanblogger:
Laufen und Dehnen in der E-Jugend? Warum? Es macht keinen Spaß und bringt die Jungs technisch nicht weiter. Gerade die E-Jugend (“goldenes Lernalter”) ist die Zeit, wo ALLES mit Ball gemacht wird. Laufen bringt die Jungs nicht wirklich weiter. Dehnen… Vor der Pubertät ist die Gefahr von Muskel- und Bandverletzungen denkbar gering. Eine schöne Internetreferenz ist www.nostretch.de . Der Autor ist Referent beim DFB in Barsinghausen.

Warum wird zum Aufwärmen nicht eine Passstaffel, Gammeleck, Pendelstaffel o. ä. gemacht?

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Die neusten Beiträge auf elfmeter.de:

Tollhaus DFB-Abwehr: Wege aus der Krise

Duell der Unbesiegten

Saisonvorschau VfB Stuttgart

Münchner Dominanz

Zweite Bundesliga – Fast ein Premiumprodukt