elfmeter.de

Favoritenanalyse

| 1 Kommentar

Der erste Spieltag ist fast zu Ende und es lohnt ein Blick auf die Favoriten und ihre ersten Auftritte:

Deutschland

Das deutsche Team gewinnt das erste Spiel trotz kurzer Schwächephasen halbwegs souverän. Spannend wurde es für mich hauptsächlich durch eine Handicap-Wette :) Die Abwehr wird von allen Seiten nieder gemacht: “Gegen große Gegener wird es häufiger klingeln als gegen Costa Rica”. Klar, Verbesserungsbedarf ist da, nach Betrachtung der Konkurrenz bin ich aber wieder positiver gestimmt.

England

England ging mit einem Blitzstart ins Turnier, danach passierte leider nicht mehr viel. “Das beste englische Team seit 1966″ hat eine relativ einfache Gruppe, wird so jedoch nicht weiter als bis ins Achtelfinale kommen.

Argentinien

Argentinien startet in der schwersten Gruppe mit einem Sieg gegen die starken Spieler aus der Elfenbeinküste. Die Südamerikaner sind wie erwartet stark, jedoch nicht unschlagbar.

Niederlande

Die Niederlande bekommen es unter anderem mit Argentinien zu tun. Um so wichtiger war der Sieg im Auftaktspiel gegen Serbien und Montenegro, der jedoch sehr knapp ausfiel. Robben lies einige Male seine Klasse aufblitzen, um jedoch bis ins Finale zu kommen müssen sich auch seine Mannschaftskameraden volle 90 Minuten pro Spiel zu konzentrieren.

Tschechien

Tschechien erzielte von den Favoriten das klarste Ergebnis, die starken Ex-Dortmunder Koller und Rosicky sorgten für die Tore. Allerdings spielte das US-Amerikanische Team enttäuschend schwach.

Italien

Italien zeigte sich unangeschlagen vom heimischen Wettskandal, Spielfreude und Torgefahr kamen zumindestens vereinzelt auf. Allerdings muss man sagen, dass die Gegener aus Ghana durchaus Chancen hatten das Spiel ausgeglichen zu gestalten. Wenn sich die Stimmung stabilisiert und konsequent nach vorne gespielt wird, hat Italien große Chancen bis ins Finale zu kommen.

Brasilien

Über die individuellen Fähigkeiten der Brasilianer muss nicht diskutiert werden, über die Gesamtleistung im Spiel gegen Kroatien schon. Fazit: Wenn man engagiert dagegen hält ist das brasilianische Team durchaus schlagbar – beruhigend.

Frankreich

Die Franzosen starten mit einem torlosen Remis gegen die Schweiz ins Turnier. Auf den ersten Blick ist nicht viel zu sehen vom Favoriten und Ex-Weltmeister. Ganz abschreiben möchte ich die Mannen um Zidane und Henry aber noch nicht.

Die anderen

Die Geheimfavoriten Portugal und Mexiko bleiben ihrem geheimen Ruf treu und gewinnen – ohne jedoch den Eindruck eines potentiellen Weltmeisters zu vermitteln. Spanien kann mich morgen noch eines besseren belehren.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Spanien überzeugt » elfmeter.de

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.